Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.12.2006

Novell plant Office-Übersetzer

Plug-ins verbinden MS Office und OpenOffice.

Dem von Microsoft unterstützten Projekt "Open XML Translator" ist Novell beigetreten. Die Netware- und Linux-Company möchte Softwareadaptoren entwickeln, mit deren Hilfe OpenOffice fehlerfrei die Formate von Microsoft Office lesen und verarbeiten kann und umgekehrt. Diese Initiative ist ein Ergebnis des umstrittenen Vertrags zwischen den beiden Unternehmen, der eine Verbesserung der Interoperabilität zwischen Microsoft- und Open-Source-Umgebungen als ein zentrales Ziel festhält.

Novell möchte Formatübersetzer zwischen Microsofts Open XML und dem Open Document Format von OpenOffice (in OpenOffice, Suns Staroffice, IBMs Workplace und anderen Applikationen) entwickeln. Die Übersetzer sollen nach und nach für die Module Textverarbeitung, Kalkulation und Präsentation der Büropakete herauskommen. Schon im Januar 2007 soll ein "Dolmetscher" für die Textverarbeitung erscheinen. Die Software will Novell als Erweiterung für die eigene Version von OpenOffice ausliefern. Das Unternehmen versichert allerdings, es werde seine Übersetzer als Open Source der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. (ls)