Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.09.1998 - 

Ankündigung auf der Thinergy 98

Novell schneidet NDS auf Thin-Client-Lösung zu

Novell gibt sich alle Mühe, seine NDS zu einem zentralen Bestandteil von Netzwerken aller Art zu machen. Jetzt geht die Company gezielt Windows-Umgebungen an, in denen auf Basis der Thin-Client-Software des Herstellers Citrix Systems Inc. Network Computer (NCs), "dumme" Terminals oder normale PCs ihren Dienst verrichten.

In Verbindung mit Novells Lösung "Zero Efforts Networks" (ZEN) und der Citrix-Software "Winframe" und "Metaframe" sollen das Aufrufen und das Verwalten von Windows-Applikationen in lokalen Netzen, bei Ferneinwahl oder Zugriffen über das Internet leichter werden. Anwendern stehe zudem - gleichgültig, an welchem Rechner im Firmennetz sie gerade arbeiten - jeweils ein personalisierter Desktop zur Verfügung. Dies gab die Com- pany auf der Citrix-Konferenz "Thinergy 98" bekannt.

Voraussetzung dafür ist das Vorhandensein von Windows NT 4.0 sowie die Thin-Client-Server-Software "Metaframe" von Citrix. Ab Ende September können Anwender den notwendigen angepaßten Novell-Client für NT kostenfrei von der Novell-Homepage (www.novell.com) herunterladen. Der am 20. September erscheinenden Version 5.0 des Netzbetriebssystems Netware will der Hersteller die Lösung ebenfalls beilegen.