Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.1991 - 

Erstes Tool-Kit soll im Sommer kommen

Novell stellt Weichen für zentrales Netz-Management

SALT LAKE CITY (IDG/CW) - Wieder etwas Neues von Novell? Nach unbestätigten Meldungen wird das Unternehmen Ende des Monats eine umfassende System- und Netz -Management-Architektur vorstellen, die für Netware-Netze, aber auch für andere LANs konzipiert wurde.

Die Architektur wird Insidern zufolge in Novell- oder Third-Party-Produkte integriert werden. Sie soll einen zentralen Integrated Manager beinhalten, der es Anwendern erlaubt, physikalische Objekte, wie Workstations oder Verkabelungssysteme, zu beobachten und zu kontrollieren. Darüber hinaus wird zu dem Paket Software gehören, die die Loadable Modules von Netware enthält.

Wie ferner zu erfahren war, soll die Architektur, deren Bezeichnung noch nicht bekannt ist, Schnittstellen zu anderen Netz-Management-Systemen wie Netview von IBM haben und Standardprotokolle wie das Simple Network Management Protocol (SNMP) oder das Common Management Information Protocol (CMIP) besitzen. Während Novell offiziell noch keine Stellung zu der Architektur bezog, konnten sich Entwickler bei einer Konferenz in Salt Lake City schon mit den Plänen vertraut machen.

Bei der Konferenz, so ein Teilnehmer, war zwar wenig über Produkte zu erfahren, die speziell für die Management-Architektur auf den Markt kommen sollen, deutlich wurde jedoch, daß Novell das System in zwei Stufen einführen möchte: In der ersten Phase sollen Application Program Interfaces und andere Tools den Entwicklern helfen, interoperable Management-Produkte für Netware 3.11 zu entwickeln. In der zweiten Phase will Novell den Entwicklern dann helfen, die Applikationen mit dem zentralen Management-System zu koppeln.

Das erste Tool-Kit soll im Sommer ausgeliefert werden und rund 5000 Dollar kosten. Das zweite Kit zur Integration von Applikationen in das Management wird für Mitte 1992 erwartet.