Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1999 - 

Übernahme von Netoria Inc.

Novell trimmt NDS auf E-Commerce

PROVO (IDG) - Das Rätselraten, ob Novell Zukäufe vorbereite, hat ein Ende. Die Netzwerker übernehmen mit dem Softwarehersteller Netoria Inc. aus Orem ein Unternehmen, das sich auf Directory-Erweiterungen spezialisiert hat.

Der Erwerb des Softwareherstellers Netoria bedeutet eine Umorientierung für Novell. Konzentrierte sich das Unternehmen bislang mit seinen Novell Directory Services (NDS) auf das Management von Unternehmensnetzen und ihre Integration in das Internet, so soll nach den Worten von Novell-Sprecher Jonathan Cohen der Verzeichnisdienst jetzt zu einem voll skalierbaren Internet-Directory als Plattform für E-Commerce ausgebaut werden.

Hierzu plant Novell bis Jahresende etliche neue Produkte, in denen die von Netoria erworbene Technologie integriert wird. Worum es sich dabei im einzelnen handelt, konnte Cohen nicht präzisieren, da man dies in den nächsten 90 Tagen erst noch festlegen müsse. Mögliche Integrationskandidaten bei Novell sind Anwendungen wie Netware, Zenworks und andere Directory-basierte Applikationen.

Mit Netoria erwirbt Novell gleich mehrere Produkte beziehungsweise Technologien, die den Funktionsumfang der NDS erweitern sollen. So versetzt etwa "Schemax" die NDS in die Lage, Objekte wie Bilder und Grafiken zu verwalten. Mit "Sflock" dagegen sollen Novells Verzeichnisdienste Einbruchsversuche ins Netz erkennen. Andere Ergänzungen wie "Sflogin" vereinfachen die Anmeldung am Netz, in dem sie den Anwender im Zuge eines einzigen Login-Vorgangs bei mehreren Applikationen authentisieren.

Von den Anwendungen abgesehen war Netoria laut Cohen für Novell auch aufgrund des Directory-Fachwissens seiner Mitarbeiter von Interesse. Darüber, wieviel für die nicht börsengehandelte Firma bezahlt wurde, schwieg sich Novell jedoch aus.