Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.1998 - 

Steigt Netscape aus?

Novell übernimmt Leitung von Novonyx

Nach Meinung von Insidern könnte es sich dabei um eine Maßnahme Novells zur Straffung des Unternehmens und zur Konzentration auf die drei Kerngebiete Internet-verwandte Technologien, natives Internet Protocol (IP) für Netware und Open Solutions Architecture handeln. Die Lösungen von Novonyx und Novells Web-Server wären dem Sektor Internet-Technologien zuzuordnen. Zudem ist denkbar, daß Netscape wegen seiner schlechten Quartalsergebnisse das Engagement in dem Joint-venture drosselt.

Für eine Eingliederung in Novell spricht die Tatsache, daß Chris Stone, Senior Vice-President Corporate Strategy bei den Netzwerkern, den bisherigen CEO von Novonyx, Rob Hicks, ablösen wird. Das haben unternehmensnahe Quellen bestätigt. Stone selbst wollte sich nicht näher zu dem Thema äußern, erklärte jedoch, daß er die Leitung der Firma übernommen hat. Novonyx sei zu einem "Novell-internen Management-Thema" geworden, fügte der Manager hinzu.

Der CW-Schwesterpublikation "Computerworld" wurde eine E-Mail zugeschickt, die von Novonyx-Angestellten stammen soll. Darin heißt es, Stone habe gegenüber den derzeit 55 Mitarbeitern der Firma angekündigt, daß diese von Novell übernommen wird. Dem Vernehmen nach sind die Beschäftigten über den Wechsel aufgebracht, da er Entlassungen nach sich ziehen könnte.

Unterdessen hat Novonyx damit begonnen, seine ersten drei Produkte für die Netware-Welt auszuliefern: "Netscape Enterprise Server", "Netscape Fasttrack Server" und "Netscape Messaging Server". Nach Angaben von Raymond Nasr, Director of Communications bei Novell, wird sein Unternehmen diese Tools ins Angebot aufnehmen.