Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.1997 - 

NDS-Tool auf jedem Server implementierbar

Novell wird Dienstleister für NT- und Unix-Intranets

Mit den Border Services bereiten die Netzwerker ein Produkt für ein Marktsegment vor, in dem sie bislang nicht vertreten waren. Genau genommen beinhaltet die Entwicklung, die im Mai 1997 offiziell verfügbar sein soll, Sicherheits- und Management-Dienste für Intranets. In der ersten Version werden laut Novell Features wie Caching, Proxy-Services und Firewall-Funktionalität enthalten sein.

Das Caching wird Anwendern den schnellen Zugriff auf Web-Informationen erlauben, ohne WAN-Verbindungen unnötig zu belasten. Die Proxy- und Firewall-Services sollen das Intranet vor unerlaubtem Zugriff schützen und die Verbindungen zum Internet kontrollieren.

Gegenüber der Presse sagte Novell-President Joseph Marengi, die Border Services basierten auf den besten Features von Netware und würden zu Administrationszwecken außerdem die NDS beinhalten. Aus den Novell-Labors verlautete darüber hinaus, daß die Engine auf die schnelle Bereitstellung von Dokumenten in Hypertext Markup Language (HTML) getrimmt wurde. Das Produkt könne auf jedem Server, der das Intranet vom Internet abgrenzt, implementiert werden, egal ob es sich um ein Intranetware-, Unix- oder Windows-NT-Intranet handle. Später sollen laut Marengi weitere Funktionen hinzukommen und die Border Services automatisch mit Hardwarekomponenten von Dell und Compaq ausgeliefert werden.

Novell stellt ferner mit den "Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) Services für NDS" sowie dem "Workstation Manager für Windows NT" zwei neue NDS-Features vor. Die Integration von LDAP in NDS ermöglicht den Administratoren, LDAP-kompatible Geräte in den Verzeichnisdienst einzubinden. Der Service kann kostenlos unter der Adresse http://www.novell.com/nds abgerufen werden.

Der Workstation Manager für NDS ist die erste Komponente im Rahmen von Novells Strategie, die NDS als "beste" Lösung zum Management von NT-Umgebungen zu vermarkten. Die Software ist jetzt für Workstations erhältlich, die unter NT 3.51 und 4.0 laufen, und wurde in das neueste Release des "Intranetware Client für Windows NT" integriert.