Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.1993 - 

Anwender favorisieren Release 7 von MS-DOS

Novells neues Betriebssystem soll MS-DOS 6.0 Paroli bieten

Waehrend das fuer Mitte April 1993 angekuendigte DOS 6.0 der Microsoft Corp., Redmond, die Anwender offenbar kalt laesst, scheint die noch in weiter Zukunft liegende Version 7 von Microsofts Betriebssystem weitaus mehr Enthusiasmus hervorzurufen.

Vor allem mit der integrierten Peer-to-peer-Connectivity in DOS 7 versucht Novell, Anwender fuer das Betriebssystem einzunehmen. Aber auch Preemptive Multitasking, integrierte Netware-Client- Unterstuetzung und eine verbesserte Speicherverwaltung soll Microsofts Kunden locken.

Die voraussichtlich Mitte April erhaeltliche MS-DOS-6.0-Version wird von vielen Usern als Notloesung angesehen, berichtet die CW- Schwesterpublikation "Infoworld". Dazu Britt Barrineau, Manager fuer Informationssysteme bei Rainier Investment Management: "DOS 5 enthielt den neuen Speicher-Manager; die Version 6.0 wird jedoch nur Utilities enthalten, die Anwender bereits besitzen." Auch Jerry Schneider, President von Schneider Computers Inc. aus Burke, aeussert aehnliche Kritik. Ihm zufolge ist DOS 6.0 ein exzellentes Betriebssystem fuer Anfaenger. "Fortgeschrittene Anwender haben schon die meisten der nun integrierten Tools", so Schneider.

Hoehere Erwartungen hegen Nutzer in bezug auf das fruehestens 1994 erscheinende MS-DOS 7. Nach Informationen von "Infoworld" soll das Betriebssystem eine 32-Bit-Verarbeitung realisieren und Multitasking unterstuetzen. Brian Moura, Assistant City Manager der Stadt San Carlos, Kalifornien ist ueberzeugt: "Das Nachfolgeprodukt DOS 7 mit der 32-Bit-Faehigkeit wird den wirklichen Durchbruch bringen."