Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Novells neues Management-System geht in die Betatest-Phase Sunconnect kuendigt seine ersten Produkte fuer Netware-NMS 2.0 an

30.07.1993

MOUNTAIN VIEW (IDG) - Waehrend zahlreiche Hersteller von Management-Plattformen ihre Absicht bekunden, Applikationen zur Verwaltung von Netware-LANs zu entwickeln, gab Sunconnect nun gemeinsam mit Novell bekannt, dass das Unternehmen Anfang 1994 ein Programm auf den Markt bringen will, mit dem der Sunnet-Manager auch ein Netware-Netz verwalten kann.

Nach Berichten von Marktkennern arbeiten IBM, HP und andere Hersteller ebenfalls an Tools, die ein Management von Netware ermoeglichen. Wie die CW-Schwesterpublikation "Network World" berichtet, werden die angekuendigten Produkte an den Funktionen der sich im Betatest befindenden Version 2.0 des "Netware Management Systems" (NMS) partizipieren und damit vielleicht ihr angekratztes Image aufpolieren.

Die neue NMS-Version beinhaltet, wie es heisst, eine verbesserte SNMP-Funktionalitaet sowie die Unterstuetzung der RMON-MIB. Darueber hinaus will Novell eigenen Angaben zufolge die Komponenten des Management-Systems umbenennen und neu konfigurieren, um so eine bessere Handhabung zu erreichen. Zusaetzlich werde, so die Netware- Company, das NMS-API veroeffentlicht, um Drittanbietern die Entwicklung eigener Applikationen zu ermoeglichen.

NMS besteht kuenftig aus den NMS-Agents, dem NMS-Server sowie der NMS-Konsole. Die drei Bestandteile ersetzen die bisherige Network Management Map und den Network Systems Manager. Die als TSR- Programme ausgelegten Agents senden dazu ihre Management- Informationen an den NMS-Server, der die Informationen weiterverarbeitet. Mit Hilfe der NMS-Konsole kann der Anwender die Informationen analysieren und manipulieren.

Mit ersten Fruechten aus der Vereinbarung zwischen Sunconnect und Novell rechnen Analysten im Eingangsquartal 1994. Die Produkte, so Branchenkenner, erlauben die Verwaltung aller Netware-LANs in einem Enterprise-Network mit dem Sunnet-Manager. Nach Meinung von Insidern werden die Produkte auch Applikationen beinhalten, die die Statistiken eines NMS-Servers sowie die Konfiguration eines Netware-Servers an die Sunnet-Manager-Konsole weiterleiten. Ebenso koenne der Netzadministrator mit dem Sunnet-Manager die Netware- User verwalten. Darueber hinaus gehen die Auguren davon aus, dass fuer Dritthersteller ein Software-Development-Kit auf den Markt kommt, das die Entwicklung weiterer Anwendungen erlaubt.