Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.1992 - 

Spekulationen um eine Kurskorrektur

Novells Unix-Engagement läßt Big Blues Os/2 im Regen stehen

SAN MATEO (IDG) - Im Zuge der für Mitte Oktober erwarteten "Unixware"-Präsentation von Novell und Unix System Laboratories (USL) rechnen Insider mit einer Kurskorrektur der Networking-Company in Richtung Unix und einer Abkehr von OS/2.

"Der Grund für unser Engagement in Sachen Unix ist, daß wir aufgewacht sind und erkannt haben, daß es OS/2 nicht sein kann", bemerkte ein Novell-Sprecher zu Unixware. Die Desktop-Software soll neben dem Standard-Betriebssystem Unix System V auch weitreichende Netware-Features beinhalten und dokumentiert nach Auffassung vieler Experten einen Trend hin zu 32-Bit-Unix-Umgebungen.

Viel zu lange habe man daher bei Novell OS/2 als geeignete Plattform für ein 32-Bit-Betriebssystem mit entsprechender Skalierbarkeit und integrierbaren Networking-Features angesehen. Hartnäckig halten sich auch Gerüchte, wonach Novell für die Übernahme von USL rund 325 Millionen Dollar geboten habe. +