Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.1995

NTT baut ATM-Netz weiter aus Fujitsu findet einen Partner fuer japanischen Multimedia-Versuch

TOKYO (IDG) - Die Fujitsu Ltd. hat sich mit mehreren Partnern zusammengetan, um im Land der aufgehenden Sonne ueber ein ATM- Testnetz Multimedia-Dienste anzubieten. Kenner des japanischen Marktes sprechen dem Versuchsprojekt, das unter dem Namen "Media Tower" laeuft, das Potential zu, spaeter zum Information- Superhighway Nippons weiterentwickelt zu werden.

Waehrend Fujitsu im Rahmen des Testnetzes die Systemintegration uebernimmt, wollen die Nihon Keizai Shimbun Inc., Nikkei Business Publications Inc., NHK Joho Network Inc. sowie die JTB Media Creation Inc. entsprechende Dienste anbieten, auf die die Anwender ueber den ATM-Piloten des nationalen Carriers NTT zugreifen koennen. Nach Angaben der beteiligten Unternehmen soll das Informationsangebot vor allem aus Nachrichten in Wort und Bild, Online-Katalogen, Berichten ueber Industriemessen, Karten sowie Videos und Bildern von Reise-Spots bestehen. Zum gezielten Informationsabruf lassen sich die Videoinformationen entsprechend den Praeferenzen des Anwenders filtern.

Grosse Unternehmen koennen an dem Versuch, der im Oktober beginnt, im ersten Jahr kostenlos partizipieren. Bei Fujitsu geht man davon aus, dass in diesem Zeitraum etwa 500 Anwender an dem Projekt teilnehmen.

Im Rahmen des NTT-Versuches, an dem 126 Companies beteiligt sind, ist der Media Tower das groesste Projekt. Des weiteren rechnen NTT- Manager damit, dass in den naechsten Monaten andere grosse Player wie Toshiba oder Mitsubishi Electric aehnliche Aktionen starten. Ankuendigungen, die dem Carrier nur gelegen kommen, denn bis 1997 ist die Teilnahme am ATM-Netz noch kostenlos. Ab diesem Zeitpunkt will NTT dann gleichzeitig mit der Erweiterung des Netzes auch Gebuehren fuer seine Infrastruktur verlangen.

Waehrend das NTT-Netz an Kontur gewinnt, stecken die Plaene des japanischen Ministeriums fuer Post und Telekommunikation noch in den Kinderschuhen. Die Finanzierung des Projektes ist zur Stunde noch nicht geklaert.