Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.06.2015 - 

Frank Brandenburg übernimmt den CEO-Posten

NTT Com Security mit neuer Führung

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Simon Church und Heiner Luntz verlassen die NTT Com Security AG, am 1. August 2015 werden sie durch Frank Brandenburg und Martin J. Naughalty ersetzt.

Die NTT Com Security AG ernennt Frank Brandenburg zum neuen CEO und Martin J. Naughalty zum neuen CFO. Sie ersetzen am 1. August 2015 den bisherigen NTT Com Security-CEO Simon Church und den CFO Heiner Luntz. Beide Manager hätten sich entschlossen, zum 31. Juli 2015 von ihrem Posten bei NTT Com Security zurückzutreten- nach erfolgreicher Zeit des Wachstums und der strategischen Neupositionierung.

Sowohl Brandenburg, bislang Senior Vice President Mitteleuropa, als auch Naughalty, bisher Senior Vice President globaler Finanz- und operativer Bereich, wurden unternehmensintern befördert - um das globale Wachstum des Unternehmens voranzutreiben. NTT Com Security möchte nämlich das eigene Angebot an Sicherheitsexpertise für Kunden auf der ganzen Welt erweitern. Dies bedeutet eine weitere kontinuierliche Investition in Lösungen, Plattformen und Dienstleistungen sowie Karrieremöglichkeiten für seine Mitarbeiter.

Luc Loos, Vorsitzender des Aufsichtsrates der NTT Com Security AG, kommentiert die Umbesetzungen: "Wir möchten uns bei Simon und Heiner für ihre wertvolle Arbeit bei unserer globaler Entwicklung und Expansion bedanken, insbesondere weil sie beide eine große Rolle dabei gespielt haben, das Unternehmen als einen der wichtigsten Akteure in den Bereichen Informationssicherheit und Risikomanagement zu etablieren.

Frank Brandenburg ist der neue CEO der NTT Com Security AG.
Frank Brandenburg ist der neue CEO der NTT Com Security AG.
Foto: NTT Com Security

Ihr Engagement für das Unternehmen, ihre Teams, Partner und Kunden sowie ihr Umsetzen eines attraktiven Geschäftsmodells haben es ermöglicht, eine Umsatzsteigerung von 166 Millionen Euro im Kalenderjahr 2009 auf einen zu erwartenden Umsatz von 300 Millionen Euro im Finanzjahr 2015/2016 zu erreichen. Wir wünschen Simon und Heiner alles Gute bei ihren zukünftigen Vorhaben."

Allerdings darf hier angemerkt werden, dass die NTT Com Security AG in den vergangenen fünf JahrenVerluste (nach Steuern) von insgesamt über 65 Millionen Euro angehäuft hat. Diese Verluste muss die japanische Mutter Nippon Telegraph and Telephone (NTT) tragen.

Tetsuya Shoji, CEO von NTT Communications fügt hinzu: "Wir freuen uns sehr, dass Frank Brandenburg und Martin Naughalty die Position des CEO beziehungsweise des CFO angenommen haben. Sie kennen unser Unternehmen aufgrund ihrer mehrjährigen Tätigkeit in- und auswendig. Wir sind zuversichtlich, dass der Übergang im Management-Team nahtlos verlaufen wird, wenn sie die Posten übernehmen. Wir haben keinen Zweifel daran, dass sie die nächste Stufe unseres globalen Wachstums erreichen werden. Da Cyber-Bedrohungen auf der ganzen Welt zunehmen, gehen wir davon aus, dass wir eine zentrale Rolle innerhalb der NTT Group einnehmen und weitere Karrieremöglichkeiten für die Mitarbeiter entstehen werden."

Simon Church, bisheriger CEO von NTT Com Security erklärt: "Dies ist eine spannende Zeit für das Unternehmen. Wir erleben derzeit eine noch nie zuvor gesehene Zunahme bei Cyber-Angriffen, weshalb Unternehmen aller Größen und Branchen sich heute Gedanken um ihre IT-Sicherheit und ihr Risikomanagement machen müssen. Das Unternehmen befindet sich in der vorteilhaften Lage, sein Portfolio globaler Sicherheits-, Governance-, Risiko- und Compliance-Lösungen weiter zu entwickeln und einzuführen und dabei Managed Services und passende Technologien anzubieten.

Heiner und ich freuen uns, dass unser Team, unsere Kunden und unsere Partner für Innovationen, Entwicklungen und Business Opportunities gesorgt und uns dahin gebracht haben, wo wir heute stehen.Wir beide glauben, dass wir das erreicht haben, was wir uns vorgenommen hatten. Heiner wird sich bald zu seiner zukünftigen Rolle äußern. Ich werde einen neuen Posten als Executive in Residence (EIR) bei C5 Capital, Europas erstem dedizierten Investor im Daten- und Sicherheitssektor, besetzen. Ich freue mich sehr, weiterhin eine enge Verbindung mit der Branche zu haben."

Frank Brandenburg begann seine Karriere in der IT-Branche bei Bay Networks (mittlerweile Nortel). Anschließeng ging es bereits in die Richtung der IT-Security-Branche: Dr. Solomon´s (seit 1998 McAfee), dorthin wechselte Brandenburg bereits 1994. Nach einem kurzen Intermezzo in der Finanzsoftware-Industrie (Intuit, 1998) kehrte Brandenburg 1999 zur IT-Security zurück, zu Clearswift, wo der Manager im Business Development bis 2008 tätig war. Es folgte ein Zwischenspiel bei Websense (bis 2011 als Nordeuropa-Chef) bis Brandenburg vor zwei Jahren zu NTT Com Security (damals noch Integralis) wechselte.

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!