Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.12.1982

NTT stellt lesenden Roboter vor

TOKIO (VWD) - Nippon Telegraph and Telephone (NTT) hat einen Computer entwickelt, der japanische Schriftzeichen mit einer Genauigkeit von 99,5 Prozent erkennen und speichern kann. Ein lautes Vorlesen ist ebenfalls möglich.

Neben dem eigentlichen Lesegerät kann ein Roboter installiert werden, der die Seiten eines Buches umblättert. Wegen der Kompliziertheit der japanischen Schriftzeichen und der japanischen Aussprache war bisher kein Computer in der Lage, diese korrekt wiederzugeben.

Der von NTT entwickelte Rechner ist so programmiert, daß er 300000 Kombinationen von Schriftzeichen entschlüsseln kann, eine weibliche Stimme "liest" den Text dann vor. Allerdings bestehen noch Probleme, die Stimme einigermaßen menschlich klingen zu lassen, gibt NTT zu. Das System ermöglicht es, mehr Informationen über Telefon zu übertragen. Die Faksimile-Übertragung kann mittels des Lesecomputers theoretisch übergangen werden.