Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.1986 - 

Neue Entwicklung in Arbeit und Beruf:

Nürnberger Trlchter für Blidungsperspektiven

NÜRNBERG (pi) - Den Nürnberger Trichter 1985 erhielt Klaus Haefner für sein Werk wMensch und Computer im Jabre 2000S. Der Preis wird an maximal drei Bücher vergeben und ist mit einer Prämie von insgesamt 15 000 Mark dotiert.

Anlaßlich der Frankfurter Buchmesse veranstaltet die Bundesanstalt für Arbeit, Nurnberg, ihren alljährlichen Bücherwettbewerb "Nürnberger Trichter", der unter dem Leitmotiv des "Lesens für den Beruf" steht. Ein Schwerpunktthema ist in diesem Jahr nicht vorgegeben.

Das Buch soll Leser motivieren, sich eingehend mit Fragen der Arbeit und des Berufes zu befassen. Es soll den Berufstätigen überzeugen, "sich in seinem und für seinen Beruf weiterbilden zu mussen" und hierzu Hilfen, Inhalte, Techniken und Mittel aufweisen.

Auch Bücher über neue Entwicklungen in Arbeit und Beruf kommen für den Nurnberger Trichter in Betracht. Hierbei verweist die Bundesanstalt für Arbeit besonders auf die Unkenntnis aus "Sorge vor dem Wandel unserer Welt durch den Computer".

Vorschläge mit möglichst drei zu überlassenden Exemplaren nimmt die Bundesanstalt für Arbeit bis 1. Oktober, dem Beginn der Frankfurter Buchmesse, entgegen. Anfang des nächsten Jahres werden die Preistrager bekanntgegeben.

Informationen: Bundesanstalt für Arbeit, Referat Vl a5, Regensburger Straße 104, 8500 Nurnberg 30.