Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Numa-Q-Rechner behalten eigenen Markennamen


12.02.1999 - 

Numa-Q-Rechner behalten eigenen Markennamen Comparex übernimmt Vertrieb von Sequent-Servern in Europa

MÜNCHEN (CW) - Die zur südafrikanischen Persetel-Gruppe gehörende Comparex Holdings Ltd. übernimmt große Teile des europäischen Vertriebs von Sequents Server-Systemen. Comparex erhofft sich davon eine Verstärkung seiner Produktpalette mit Midrange-Servern. Sequents "Numa-Q"-Rechner sollen weiter unter dem eigenen Markennamen angeboten werden.

Sequent spricht in einer offiziellen Mitteilung euphemistisch von einer strategischen Partnerschaft, die man mit Comparex geschlossen habe. Dem Abkommen zufolge übernimmt Comparex Sequents Geschäftstätigkeiten im gesamten deutschsprachigen Raum, den Benelux-Staaten sowie Spanien und Portugal. Frankreich und Großbritannien sind von der Übernahme nicht betroffen.

Michael Brand, Geschäftsführer der deutschen Sequent Computer Systems GmbH, versuchte im Gespräch mit der COMPUTERWOCHE die Vorteile des Deals hervorzuheben: "Durch das Abkommen können wir die Vertriebskanäle von Comparex nutzen." Gleiches gelte für die flächendeckende Service-Organisation. Aus eigener Kraft hätte man solche Strukturen nur schwer aufbauen können.

Nach den Worten Brands übernimmt Comparex einen großen Teil der Mitarbeiter Sequents. In Deutschland, Österreich und der Schweiz seien davon zirka 80 Beschäftigte betroffen. 17 Angestellte verblieben in der deutschen GmbH Sequents, um die Comparex- Niederlassungen zu betreuen. Die eigenen Rechner sollen weiter unter dem eingeführten Markennamen Numa Q vermarktet werden.

Sequent ist hierzulande vor allem durch seine CCNuma-basierten Multiprozessor-Systeme bekannt geworden (CCNuma = Cache Coherent Non Uniform Memory Architecture). Comparex vertreibt in Deutschland unter anderem Großrechner und High-end-Speichersysteme des japanischen Hitachi-Konzerns. Mit den Intel-basierten Rechnern von Sequent verstärkt das Unternehmen seine Angebotspalette im Midrange-Segment.