Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nutzung ueber seriellen RS-232-Port moeglich Chipcom entwickelt Hubs zur Integration remoter Workgroups

19.11.1993

MUENCHEN (CW) - Die Chipcom Deutschland GmbH hat mit "Onsemble Workgroup Hubs" sowie dem "Interconnect-Modul" neue Produkte fuer das Internetworking angekuendigt. Waehrend die Hubs zur Vernetzung von Arbeitsgruppen und Zweigstellen konzipiert wurden, soll das Modul Switch-, Bridge- und Routing-Funktionalitaeten zur flexiblen Anpassung bestehender Ethernet-Installationen liefern.

Die Onsemble-Serie besteht laut Chipcom aus zwei Modellen, naemlich einer Basiseinheit mit zwoelf 10Base-T-Anschluessen und voller Management-Funktionalitaet sowie einer Erweiterungseinheit, die von der Basiseinheit aus verwaltet werden kann und ebenfalls zwoelf Anschluesse besitzt. Bis zu vier solcher Erweiterungskomponenten sind anschliessbar und ermoeglichen somit insgesamt maximale 60 RJ- 45-Verbindungen. Ausserdem ist jede Erweiterungseinheit fuer sich als nicht managebarer 10Base-T-Hub verwendbar. Ein Workgroup Hub samt Zusatzmodul ist Chipcom zufolge im Netz nur als ein logischer Repeater zu zaehlen.

Netzadministratoren koennen laut Hersteller die Onsemble Hubs in ein unternehmensweites Netzwerk unter Verwendung eines SNMP- Management-Systems wie zum Beispiel des Ondemand Network Control Systems (NCS) von Chipcom auch ueber WANs integrieren und remote kontrollieren. NCS unterstuetzt zum Management der Hubs verschiedene Unix-Management-Plattformen wie HP-Openview, Sunnet Manager, DECs Polycenter oder IBM Netview/6000 sowie eine HP Openview-MS-DOS-Umgebung.

Der Onsemble Hub ist ausserdem ueber den eingebauten seriellen RS- 232-Port ohne Nutzung des Netzwerks via Modem oder angeschlossenem Terminal einsetzbar. Die Loesung ist fuer Unternehmen gedacht, die nicht die vollstaendigen Faehigkeiten einer SNMP-Management-Station benoetigen.

Das ebenfalls angekuendigte Interconnect-Modul ist laut Chipcom ab sofort mit voller Routing-Funktionalitaet erhaeltlich. Mit dem Modul koennen Anwender nicht nur Switch-, Bridge- und Routing-Funktionen individuell an ihre Ethernet-Umgebung anpassen, sondern auch dedizierte Bandbreiten bis zum Desktop garantieren. Das Modul beherrscht dabei die Routing-Protokolle TCP/IP, RIP, OSPF, IPX, Decnet Phase IV. OSI, Appletalk und Banyan Vines sollen folgen.