Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.1994

Nutzungsdauer kuerzer als im C-Netz Anziehungskraft der D-Netze uebertrifft alle Erwartungen

MUENCHEN (CW) - Der Boom der deutschen Mobilfunknetze D1 und D2 haelt weiter an. Waehrend die Teilnehmerentwicklung die Erwartungen uebertrifft, entspricht die Nutzungsdauer nicht den Prognosen.

In diesem Jahr konnten die beiden D-Netzbetreiber bis Ende Juli durchschnittlich 65 000 Neukunden pro Monat gewinnen. Nach Angaben des Verbandes der Anbieter von Mobilfunkdiensten (VAM) lag damit die Zahl der neuen Kunden 25 Prozent ueber dem durchschnittlichen Monatswachstum des Vorjahres. Die Gesamtzahl der D-Netz-Nutzer belief sich Ende Juli auf 1,42 Millionen, so dass der VAM damit rechnet, dass die zu Jahresbeginn prognostizierte Teilnehmerzahl von 1,8 Millionen Ende 1994 bei aehnlichem Geschaeftsverlauf wie im Vorjahr wahrscheinlich uebertroffen wird.

Uebertrifft die Teilnehmerentwicklung in den D-Netzen die Erwartungen, so bleibt die Nutzungszeit hinter frueheren Prognosen zurueck, die sich am Telefonierverhalten im C-Netz orientiert hatten. Die durchschnittliche Nutzungsdauer im D-Netz liegt heute bei 85 Minuten pro Monat. Einen Grund hierfuer sieht der VAM im Wandel des Mobilfunks vom Medium fuer Geschaeftsleute hin zum Kommunikationsmittel fuer private Nutzer.