Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.2002 - 

"UMTS kann kommen"

O2 erreicht erstmals die Gewinnzone

MÜNCHEN (CW) - Vier Jahre nach Beginn des Aufbaus seines Mobilfunknetzes hat der UMTS-Lizenznehmer O2 (früher Viag Interkom) erstmals einen operativen Gewinn erzielt. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2002/03 (Ende: 30. September) erwirtschaftete die Tochter-Gesellschaft des britischen Mobilfunkanbieters MMO2 vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) 1,7 Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte O2 noch einen Ebitda-Verlust von 173,4 Millionen Euro ausgewiesen.

Dank eines Anstiegs der Kundenzahl um 26 Prozent auf 4,29 Millionen Nutzer und einer Erhöhung des durchschnittlichen monatlichen Umsatzes pro Kunde (ARPU) von 26 auf 29 Euro kletterten die Einnahmen um 13 Prozent auf 764,3 Millionen Euro. Eigenen Angaben zufolge hat der kleinste deutsche Mobilfunkanbieter seinen Marktanteil von 6,1 auf 7,5 Prozent gesteigert und damit die selbst gesteckten Erwartungen - ein Prozentpunkt Wachstum pro Jahr - übertroffen. Damit sieht sich O2 in seinem Ziel bestätigt, in zwei bis drei Jahren zum drittgrößten Player in Deutschland aufzusteigen. (sp)