Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.2008

O2 plant keinen weiteren Stellenabbau - Focus

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der O2-Chef in Deutschland, Jaime Smith Basterra, hat das Ende des Personalabbaus für das Münchener Unternehmen angekündigt. "Wir haben einen Großteil an Personal bereits sozialverträglich abgebaut, ein weiterer Stellenabbau ist nicht geplant", sagte Jaime Smith in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Nur drei Wochen nach seinem Amtsantritt im Sommer 2007 hatte er einen Abbau von 700 Stellen angekündigt.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der O2-Chef in Deutschland, Jaime Smith Basterra, hat das Ende des Personalabbaus für das Münchener Unternehmen angekündigt. "Wir haben einen Großteil an Personal bereits sozialverträglich abgebaut, ein weiterer Stellenabbau ist nicht geplant", sagte Jaime Smith in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Nur drei Wochen nach seinem Amtsantritt im Sommer 2007 hatte er einen Abbau von 700 Stellen angekündigt.

Zulegen konnte die O2-Billigmarke "Fonic". "Wir wollen führen und haben mit Fonic binnen vier Monaten 200.000 Kunden gewonnen", so Smith. Nach Focus-Informationen gewann O2 im vierten Quartal 2007 insgesamt aber nur 400.000 Kunden. Beim drittgrößten Wettbewerber E-Plus waren es fast 700.000. Im DSL-Geschäft mit Partner Telefónica gewann O2 etwa 120.000 Kunden.

Mit einer Finanzspritze von 3,5 Mrd EUR der Muttergesellschaft Telefónica aus Spanien will Smith binnen zwei Jahren in das O2-Mobilfunknetz und das deutsche Telefónica-Netz investieren. "Das Netz wird durch technische Datenbeschleuniger deutlich schneller werden," sagte Smith. Zum Ausbau des Handynetzes würden weitere 5.000 Antennen aufgestellt, die teure, bisherige Mitnutzung des T-Mobile-Netzes werde zum Dezember 2009 beendet.

2008 wolle man wieder wachsen. "Wir wollen einen Marktanteil von 25% erreichen", sagte Smith. Der aktuelle Marktanteil beim Umsatz beträgt "Focus" zufolge 15%. Bei Kombi-Produkten aus DSL- und Mobilfunk will O2 eine interne Sprachflatrate mit Gratis-Surfen für Familien anbieten, die monatlich nicht mehr als 30 EUR kosten soll.

Webseite: http://www.focus.de DJG/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.