Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.1989

Oberhalb der Neidgrenze

Sebastian Trauerwein, Information Resources Manager

Menschen und Märkte: immer ein beliebtes Thema. Thomas Gottschalk, die männliche Gisela Schlüter der Fernsehnation, hat neue Maßstäbe für das Selfmarketing gesetzt. Sein Gehalt (oder sagt man Lohn?) bei RTL liege "oberhalb der Neidgrenze", bekannte der

Wettmaster freimütig. Oberhalb der Neidgrenze: Das war in der DV-Branche eigentlich nie ein Thema, gerade weil es immer ein dankbarer Gesprächsstoff war. Der sprichwörtliche Handlungsreisende, der Eskimos Kühlschränke verkauft und Watussis Bräunungskabinen: ein Stümper gegen jeden IBM- VB. Die IBM-Phobie der Nicht-IBM-Hersteller hat hier ihre Wurzeln. Neidlos trauen die Konkurrenten Big Blue eben alles zu - und mit dieser Einstellung läßt sich auch jeder eigene Fehlschlag entschuldigen. Die blaue Marketing-Magie wirkt seit den Zeiten der Ur-Lochkarte. Was sie vermag, konnten wir erst kürzlich wieder erleben. Der jämmerliche Anlaß: IBM hatte das Rolm-Telecom-Unternehmen in den Sand gesetzt. In Siemens wurde dann ein Dummer gefunden, der die Erbschaft (nichts als Schulden) antrat. Und schließlich ließen sich die Münchner auch noch als Telefon-Helden feiern. Dieses Kunststück soll der IBM erst einmal einer nachmachen.