Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.1996

Oberon-Compiler mit COM-Zugriff

MUENCHEN (CW) - Die Oberon Microsystems AG, Zuerich, stellt auf der CeBIT einen Compiler fuer etwa 3600 Mark vor, der Microsofts Component Object Model (COM) in eine objektorientierte Sprache integrieren kann. Mit Hilfe von "Direct-To-COM" erstellen Entwickler neue Klassen in Oberon, einer dynamischen, Pascal- aehnlichen Sprache mit objektorientierten Erweiterungen. Dabei verwendet der Compiler direkt die Microsoft-Architektur COM und nicht etwa die OLE-Automation-Technik.

Eine der haeufigsten Fehlerquellen von Windows-Programmen besteht darin, dass der von temporaeren COM-Objekten belegte Speicherplatz nicht automatisch geraeumt wird. Der Oberon-Compiler entbindet Programmierer von einer manuellen Speicherverwaltung. Zum Produktumfang gehoert ein Debugger, der mit Hilfe von Hypertext- Verknuepfungen ein Browsen durch Datenstrukturen und Objekte erlaubt.