Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1994

Object World Germany stellt Trends vor Anwender diskutieren ueber den Einsatz von Objekttechnologie

FRANKFURT/M. (CW) - Praktische Anwendungen und der Nutzen der Objekttechnologie stehen im Mittelpunkt der Konferenz Object World Germany vom 27. bis 29. September 1994. Industrieexperten stellen Beispiele aus Geschaeftsbereichen wie Finanzdienstleistungen, Multimedia, Luftfahrt und Maschinenbau vor.

"Die Anwenderberichte der diesjaehrigen Veranstaltung stellen klar, dass Objekttechnologie inzwischen auch in Europa mehr als ein Konzept ist", so Bill Hoffman, Geschaeftsfuehrer der Object World. Der Kongress zeige, wie Experten die Technologie erfolgreich in ihrer Organisation umgesetzt haben. Das Konferenzprogramm beschaeftigt sich sowohl mit den geschaeftlichen als auch mit den technischen Aspekten von Objekttechnologie.

Ein Highlight der Object World Germany ist der Corba-Showcase mit Beitraegen zur Theorie und Praxis der Common Object Request Broker Architecture (Corba) der OMG.

Im Rahmen des OT-Anwenderwettbewerbs der COMPUTERWOCHE praemiert Object World Germany Endanwendungen, um auch auf den praktischen Einsatz der Technologie aufmerksam zu machen. Auf der konferenzbegleitenden Ausstellung praesentieren Unternehmen etablierte Produkte und Neuentwicklungen. Object World Germany ist ein Gemeinschaftsprojekt der Object Management Group (OMG), IDG World Expo und Logon Technology Transfer GmbH.

Weitere Information zur Object World Germany erteilt Logon Technology Transfer GmbH unter der Nummer 061 73/28 52. Die Kosten fuer die Konferenzteilnahme betragen 1650 Mark bei Anmeldung bis zum 31. Juli.