Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.1993

Objektbibliothek Object Interface ab sofort zu haben Parcplace hat ein Paket fuer die Entwicklung mit C++ im Angebot

MUENCHEN (pi) - Mit "Object Works C/C++" stellt die Muenchner Parcplace Systems GmbH eine Programmierumgebung fuer die Entwicklung objektorientierter Anwendungssoftware vor. Ausserdem gibt das Unternehmen die Verfuegbarkeit der Objektbibliothek "Object Interface" (OI) fuer Sun-Sparc, HP 9000, Decstation und RS/6000 fuer den deutschsprachigen Raum bekannt.

Als Zielgruppe fuer Object Works C/C++ nennt der Hersteller vor allem Software- und Systemhaeuser sowie Unternehmen, die umfangreiche Applikationen in den Programmiersprachen C oder C++ unter Unix erstellen wollen. Das Paket basiert nach Angaben von Parcplace Systems auf Object Works C++, das bislang in der Version 2 angeboten wurde. Mit dem neuen Release sei das gleichzeitige Debugging mehrerer parallel laufender Prozesse moeglich. Ausserdem koenne der Entwickler auf eine grafische Drag-and-Drop-Funktion sowie auf eine Dokumentationseinrichtung als Browser-Ergaenzung zurueckgreifen.

Die grafische Benutzeroberflaeche von Object Works C/Cii basiert auf dem Motif-Interface der OSF. Sie soll den einfachen Zugriff auf die Debugging- und Browsing-Funktionen ermoeglichen. Ausserdem lassen sich dem Unternehmen zufolge C- und C++-Applikationen gleichzeitig bearbeiten. Das Entwicklungspaket soll zunaechst fuer die Rechner Sun 4 und Sun Sparcstation unter Sun-OS 4.1 sowie fuer das IBM-Risc-System/6000 unter AIX 3.2 verfuegbar werden.

Mit der Auslieferung von Object Interface (OI) will Parcplace Systems sein Angebot fuer die Programmiersprache C++ erweitern. So sollen sich gemeinsam mit der Parcplace-Software "Objectbuilder" komplexe grafische Benutzer-Schnittstellen entwickeln lassen, die dynamisch zwischen den Standards OSF/Motif und Open Look umschalten koennen.