Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.1996

Objektdesign unter Windows

MÜNCHEN (pi) - Das Ingenieurbüro Frank Ritz stellt mit "OODoc" ein objektorientiertes Analyse- und Design-Tool vor. Es läuft unter Windows NT, Windows 95 und Win 32s und entspricht den Methoden von Peter Coad und Edward Yourdon.

Über Diagramme lassen sich Klassen und Objekte anlegen sowie Attribute und Services definieren. Mit Hilfe des Tools können Anwender außerdem Verbindungen - Generalisierungen, Spezialisierungen, Teil- und Ganzverbindungen, Messages und Instanzen - darstellen.

Zu dem Tool gehören zudem drei verschiedene Editoren mit dem "TCM"-Editor lassen sich die Zusammenhänge zwischen Prozessen und Prozessoren verdeutlichen. Um die Zustands- und Ablaufdiagramme zu erstellen, benötigen Entwickler den "FSM"-Editor, und das "Sequenz-Diagramm" zeigt den Verlauf einzelner Use-Cases. Schließlich gehört ein Generator zum Funktionsumfang, mit dem sich C++-Header-Dateien erzeugen lassen.