Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


04.02.1994

Objektorientierte Netzwerkverwaltung von IBM Neues Management-Tool soll SNA zu besserer Akzeptanz verhelfen

FRAMINGHAM (IDG) - In der Hoffnung, das Anwenderinteresse an SNA- Techniken noch steigern zu koennen, bringt IBM ein Management-Tool fuer APPN-Netze auf den Markt. Ab Februar wird Big Blue mit dem Verkauf von "Advanced Peer-to-Peer Networking and Accounting Management" (APPNTAM) beginnen, mit dem alle Knoten und Verbindungen eines APPN-Netzes automatisch registriert werden.

Die Auslieferung des neuen Tools ist im Zusammenhang mit der seit Dezember 1993 verfuegbaren Software "Network Design and Analysis/2" (NETDA/2) zu sehen. Beide Produkte sollen dem Netzadministrator den Aufbau und die Kontrolle von APPN-Netzen erleichtern.

APPNTAM ist unter Netview, Version 2.4, lauffaehig. Die Software besteht aus einem Manager-Code, der auf dem Mainframe plaziert wird, und einem Agent-Code. Letzterer uebermittelt dem Managing- Tool die Geraete- und Verbindungsinformationen mittels des Common Management Information Protocol (CMIP) innerhalb einer LU 6.2- Session. Diese Informationen verwendet der APPNTAM-Manager beim Aufbau einer objektorientierten Topologieuebersicht. Die Daten werden im Resource Object Data Manager (RODM) - der objektorientierten Verwaltungsdatenbank von Netview - gespeichert. Netzverwalter koennen laut IBM damit auftretende Fehler lokalisieren, die Ressourcen spezieller Komponenten ueberpruefen und bestimmte Funktionen, wie das Booten eines fehlerhaften Systems, erzeugen.

Zur Zeit laeuft der CMIP-Agent-Code nur auf OS/2-Knoten. IBM plant, diese Features auch auf VTAM- oder AS/400-Systeme auszudehnen. Die Tatsache, dass die neuen IBM-Tools auf das Protokoll CMIP aufsetzen, wird von Analysten jedoch mit gemischten Gefuehlen aufgenommen. Zwar ist APPNTAM das erste Produkt, das CMIP verwendet, es gibt aber keine anderen Plattformen, die auf dieses Protokoll zurueckgreifen.

IBM wird daher voraussichtlich neben CMIP- auch SNMP-Unterstuetzung fuer die APPN-Netzwerkverwaltung anbieten.