Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1985 - 

Drucker sollen weiter zentrale Rolle spielen:

Oce steigt jetzt ins PC-Geschäft ein

VENLO (vwd) - Der niederländische Bürotechnikkonzern Oce van der Grinten ist in den umkämpften Personal-Computer-Markt eingestiegen. Es sei eine logische Entwicklung, die integrierten Büroausstattungssysteme von Oce mit einem Personal Computer zu verbinden, erklärte Olaf van der Grinten, Oce-Finanzdirektor und Mitglied der Geschäftsführung.

Oce van der Grinten wird die neue Personal-Computer-Reihe unter dem eigenen Markennamen anbieten, sie jedoch nicht selbst produzieren. Wer Oce mit den PC beliefert, ob es der US-Computerhersteller CPT Corp. ist, der Oce bereits mit Hardware und Software versorgt, wurde nicht mitgeteilt.

Der Anteil des Konzerns am Markt für Büroausstattungssysteme wird sich in den nächsten Jahren zunehmend vergrößern, sagen Branchenbeobachter voraus. Dabei werde sich Oce nicht allein auf den traditionellen Kopiergerätebereich beschränken, sondern auch verwandte Gebiete der Büroautomation miteinbeziehen, prognostiziert Person, Heldring & Pierson. Das niederländische Anlageberatungsunternehmen rechnet 1986 für Oce mit einem Reingewinn von 87 Millionen Gulden und 1985 mit 79 Millionen Gulden. 1984 lag der Reingewinn bei 64,6 Millionen Gulden.

Im Büroautomationsbereich will Oce im nächsten Jahr einen neuen Laserdrucker vorstellen. Um diesen Drucker, als Hauptprodukt sollen sich dann eine ganze Reihe andere Bürosystemeinheiten gruppieren. In diesem Zusammenhang sollen (...) Hardware- und Softwareprodukte entwickelt werden. Die starke Position von Oce auf dem Drucker-Sektor soll in der Hinsicht genutzt werden, sich auf die Marktsegemente zu, konzentrieren, in denen die neue Druckertechnologie eine zentrale Rolle spielt.

Außerdem will Oce einen selbstproduzierten "Cluster-Controller" vorstellen, mit dem die verschiedenen Computer-Arbeitsplätze im Inhouse-System miteinander kommunizieren können, mit dem aber auch international durch Telex-Leistungsnetze Verbindungen hergestellt werden können. Ferner sollen noch leistungsfähigere Büro- und Design-Engineering-Kopierer auf den Markt gebracht werden.

In Europa will Oce seinen Marktanteil weiter ausbauen, das Hauptzugriffsziel sind jedoch die USA. Von Akquisitionen soll jedoch abgesehen werden, da Oce nach eigenen Angaben "keine wirklich guten Unternehmen in der richtigen Größe" gefunden habe. Deshalb soll der Ausbau des bereits in Angriff genommenen übergreifenden US-Marketing- and Servicenetzes beschleunigt werden.