Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.03.1998 - 

OECD-Untersuchung zum E-Commerce

OECD-Untersuchung zum E-Commerce Online-Einkauf ist nicht immer kostengünstiger

Die OECD wollte die vollmundigen Versprechen vieler E-Commerce-Päpste überprüfen.Angeblich würden die fast kostenlosen Transaktionen sowie das auflagenfreie Einrichten von Online-Geschäften die Preise für CDs, Bücher und Software drücken.Das zentrale Argument ist jedoch die scharfe Konkurrenz im Internet.Schließlich könnten die Kunden sich weltweit nach den günstigsten Angeboten umschauen.

Preisgünstiger als in richtigen Läden seien die online feilgebotenen Waren laut der OECD jedoch keinesfalls immer.Außerdem änderten Internet-Händler ihre Preise öfter als ihre herkömmlich agierenden Kollegen, insbesondere im Softwarebereich.Genau in diesem Segment ist allerdings die Konkurrenz tatsächlich besonders intensiv, da die Shopper intelligente Agenten ausschickten, die nach Schnäppchen Ausschau halten.

Zwischen Februar und März 1997 verglich die OECD etwa 24000 Preise von Firmen, die ausschließlich im Internet verkaufen, mit denen von wirklichen Läden. Bücher, CDs und Software wurden deshalb für die Studie ausgewählt, da sie die typische Handelsware im World Wide Web darstellen.

Allerdings räumt die Organisation ein, daß sich die Käuferschichten im Web mit denen in normalen Läden nur bedingt vergleichen lassen.Online-Käufer stellen nämlich keine repräsentative Gruppe dar.Typischerweise verfügen diese Kunden über eine umfangreiche Ausbildung, haben ein gutes Einkommen, sind männlich und zwischen 25 und 39 Jahre alt.Außerdem vergleiche die Studie den noch sehr jungen E-Commerce mit schon lange etablierten herkömmlichen Geschäften.Unter http://www.oecd.org/dsti/sti/ it/ec/ index.htm ist die gesamte Marktstudie gespeichert.