Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Diskussion in Redmond

Öffnet Microsoft Windows Phone für Android-Apps?

13.02.2014
Ein großes Problem für Windows Phone, aber auch Windows RT, bleibt die App-Unterstützung. Noch immer hinkt Microsoft hier Apple und Google hinterher. Deshalb gibt es intensive Überlegungen, Android-Apps auf Windows-Smartphones und -Tablets zuzulassen. Das würde für Anwender und Entwickler viele Dinge verändern.
Foto: Schlede/Bär

Wie das US-Magazin "The Verge" unter Berufung auf interne Quellen bei Microsoft berichtet, wird in Redmond derzeit darüber diskutiert, Windows RT und Windows Phone für Android-Apps zu öffnen. Damit erhoffen sich die Befürworter, die große Schwachstelle "App-Auswahl" zu beseitigen. Die Kritiker befürchten, dass man mit dieser Entscheidung das eigene Ökosystem massiv schädigen würde. Der Ausgang der aktuellen Diskussion, die noch ziemlich am Anfang zu stehen scheint, ist offen.

Android hat mittlerweile eine Position erreicht wie Windows auf dem PC - es ist einfach überall. Im Mobil-Bereich ist Microsoft nun seit geraumer Zeit in der ungewohnten Rolle des Herausforderers, kann zwar kleine Fortschritte, aber noch immer nicht den Durchbruch vermelden. Dabei ist die reine App-Auswahl nicht einmal das größte Problem, sondern eher, dass populäre neue Apps meist erst viel später für die Plattform erscheinen. Jüngstes Beispiel ist etwa das Kultspiel Flappy Bird, das alleine für Android bereits über 50 Millionen mal heruntergeladen wurde und dann vom Markt verschwand, bevor es für Windows Phone überhaupt erschienen war.

Die Entscheidung dürfte eine der schwierigsten zumindest im Mobil-Bereich werden, die der neue Microsoft-CEO Satya Nadella in nächster Zeit zu treffen hat. Die aktuellen Überlegungen passen in die Pläne von Nokia, zum MWC in zwei Wochen mit dem Nokia X ein Android-Smartphone zu präsentieren, und das kurz vor der endgültigen Übernahme durch Microsoft. Es sind interessante Zeiten in Redmond.

powered by AreaMobile