Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.06.1994

Oeko-Normen fuer PCs

In Computertests und in der Werbung tauchen immer wieder Begriffe wie EPA oder MPR II auf. Was steckt dahinter?

- EPA: Ist der Name der amerikanischen Umweltschutzbehoerde Environmental Protection Agency. Sie stellte 1992 Energiesparnormen fuer PC und Monitore auf, die eingeschaltet aber nicht in Benutzung sind. Die EPA fordert einen Iow-power-state, einen Schlafzustand, in dem Computer nicht mehr als 30 Watt verbrauchen.

- Energystar: Ein Logo, das PCs und Monitore bekommen, die die EPA-Anforderungen erfuellen. Die Firmen, die sich am Energystar- Programm beteiligen, verpflichten sich aber nicht dazu, sofort ihe gesamte Produktpalette umzustellen. Nur ein neues Modell pro Jahr muss diesen Anforderungen genuegen.

- MPR II: Norm des schwedischen Gesundheitsministeriums von 1992 fuer die Abstrahlung von Bildschirmen am Arbeitsplatz. MPR II sollte jeder Monitor erfuellen.

- TCO 92. Empfehlung der Swedish Confederation of Professional Employees fuer die Bildschirmabstrahlung. Die Norm der Arbeitnehmerorganisation von 1992 ist strenger als die MPR II- Vorschrift, aber nicht verbindlich. Die Geraete sind entsprechend teurer.