Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.1990 - 

Unruh: DV-Firmen leiden unter der Entspannung

Österreich könnte das Tor zum Osten für Unisys werden

WIEN (IDG) - Die Unisys Corp. sieht in Österreich ein Tor zum osteuropäischen Markt. In dem Zusammenhang hält Präsident und CEO James Unruh es für möglich, daß der Hardware-Hersteller eine Produktionsstätte in der Alpenrepublik einrichten wird. Für konkrete Planungen sei es allerdings noch zu früh, sagte der Manager auf der Tagung der europäischen Unisys-Anwender in Wien.

Nach Unruhs Worten plant Unisys keine Niederlassungen in Osteuropa, sieht die dortigen Entwicklungen jedoch als eine" große Chance" an. Eine Kehrseite der politischen Annäherung zwischen den Weltblöcken gebe es gleichwohl: Viele Computerunternehmen hätten einen großen Teil ihres Geschäftes mit dem amerikanischen Verteidigungsministerium gemacht und müßten nunmehr einen erheblichen Rückgang ihrer Profite aus diesem Bereich einkalkulieren.

Nach einem Verlust von knapp 650 Millionen Dollar im Geschäftsjahr 1989 befindet sich Unisys Unruh zufolge auf dem Wege der Besserung: Unter anderem durch die Entlassungen von 8000 Beschäftigten habe man den Verlust für das erste Quartal 1990 auf 3,2 Millionen Dollar begrenzen können. Insgesamt entwickele sich das Europageschäft besser als das in den USA.