Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1993

Offene Standards erreichen die MIS-Anbieter Manager erhalten die noetigen Informationen jetzt via SQL

FRAMINGHAM (IDG) - Die Client-Server-Architektur haelt nun auch Einzug bei den Anbietern von Management-Informationssystemen (MIS). So hat jetzt eine Reihe namhafter Anbieter ihre bisher auf Grossrechner-Umgebungen ausgelegten Produkte mit einer SQL-Schnittstelle ausgeruestet. Die SQL-Unterstuetzung soll den Anwendern die Moeglichkeit eroeffnen, direkt auf Daten in relationalen Datenbanksystemen (RDBMS) zuzugreifen. Bisher mussten die Manager einen Spezialisten damit beauftragen, die gewuenschten Daten von den in Client-Server- Umgebungen ueblichen RDBMS abzurufen und auf ihre MIS-Datenbanken zu spielen. Jetzt sollen Entscheider rascher als bisher wichtige Daten auf ihrem Spreadsheet bearbeiten koennen. Zu den MIS- Anbietern, die ihre Produkte mit einer SQL-Schnittstelle ausgestatten haben, gehoeren die Pilot Software Inc., Boston, die Information Resour-ces Inc., Waltham, die Plannig Sciences Inc., Littletown, und die Comshare Inc, Ann Arbor. Die SQL-Treiber stammten dabei meist von der Q+E Software Inc. aus Cary, New Connecticut.