Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.2000 - 

In Zukunft Spracherkennung und XML

Office 10 als Betaversion

MÜNCHEN (CW) - Office 2000 ist noch nicht lange am Markt, da verkündet Microsoft bereits den ersten Betatest für den Nachfolger. Fast fertig ist hingegen die nächste Version der Bürosuite für den Mac. Office 2001 soll in Deutschland noch im Herbst erscheinen.

Nach Angaben von Microsoft wurde ausgewählten Kunden soeben die "Beta 1" zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Inoffiziell wird - gemäß der nach wie vor existierenden alten Versionsnummerierung - von "Office 10" gesprochen. Eines der Highlights soll eine Spracherkennung sowie die Navigation mittels Spracheingabe sein. Auch um eine verbesserte Fehlerbehandlung will sich die Gates-Company offenbar kümmern. Eine Anwendungs- sowie eine Dokumenten-Wiederherstellung, die auf intervallmäßigem Speichern beruht, soll weitgehenden Schutz bei Abstürzen oder Dateisystemfehlern bieten.

Weitere Neuigkeiten sind eine Funktion für die Zusammenarbeit über das Internet, Content-Management-Tools und eine breitere XML-Unterstützung. XML-Dokumente lassen sich zukünftig mit Excel und Access erzeugen. Mittels Office Designer haben Administratoren die Möglichkeit, mit Hilfe von Visual Basic Web-basierte Arbeitsgruppen-Anwendungen zu erstellen.

Microsoft verspricht verbesserten Virenschutz, indem Makros nicht mehr automatisch starten sollen und E-Mail-Attachments mit ausführbarem Code nicht mehr geöffnet werden können. Das neue Office soll sowohl als Paket als auch auf Mietbasis über das Internet vermarktet werden. Erscheinen wird die Software vermutlich erst 2002.

Kurz vor der Auslieferung steht dagegen Microsofts Office-Paket für die Apple-Plattform. Der Nachfolger von "Office 98" wird "Office 2001:mac" heißen, die deutsche Version soll zur Herbstmitte erhältlich sein. Die Mac-Version unterscheidet sich in einigen Punkten deutlich vom Windows-Pendant. Nach Herstellerangaben sollen einige Features sogar exklusiv der MacintoshVariante vorbehalten sein. Zu diesen zählt die Komponente "Entourage", die eine Kombination aus E-Mail-Client und Personal Information Manager (PIM) darstellt.

Ein weiteres Mac-only-Feature ist die Projektgalerie. Sie soll dem Anwender auf der Basis einer Vielzahl von Vorlagen Hilfestellung bei der Wahl der Anwendung leisten, mit der er seine Aufgabe oder sein Projekt am besten durchführt. Excel 2001 verfügt über einen Rechner, der Anfängern das Formel- und Zellenkonzept leicht verständlich vermittelt. Powerpoint-Präsentationen können in das Apple-Quicktime-Format konvertiert werden, um den Austausch zwischen der Windows- und der Apple-Plattform zu vereinfachen.