Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.04.2003 - 

Keine Developer-Edition

Office 2003 neu sortiert

MÜNCHEN (CW) - Mit der Einführung von Office 2003 im Juni sortiert Microsoft die Produktlinien für das Büropaket neu.

Die "Small Business Edition" (SMB), die es von Office XP nur in einer OEM-Variante gibt, wird künftig als Vollversion angeboten. Sie enthält neben den auch in der Standardversion vorhandenen Anwendungen Word, Excel, Powerpoint und Outlook das DTP-Tool Publisher und das neu entwickelte Kontakt-Management "Business Contact Manager 2003". Letzteres ist eine Outlook-Erweiterung, die Basisfunktionen für Customer-Relationship-Management bietet.

Eine "Developer-Edition" wird es anders als bei der XP-Variante voraussichtlich nicht geben. Stattdessen sollen die enthaltenen Entwicklungswerkzeuge in das Paket "Visual Studio Tools for Office" ausgelagert werden. Der ebenfalls mit dem Developer-Paket gebündelte Web-Editor "Frontpage" wird nur noch als Stand-alone-Programm verkauft.

Neben Standard- und SMB-Paket ist wie bisher eine Professional-Edition geplant. Sie enthält neben dem SMB-Umfang die Datenbank Access. Eine Enterprise-Variante, die nur über Volumenlizenzen zu beziehen sein wird, soll außerdem das unter dem Codenamen "Xdocs" entwickelte "Infopath" unterstützen. Bei Infopath handelt es sich um einen auf XML basierenden Formular-Editor, in den semistrukturierte Daten aus anderen Dokumenten oder Backend-Systemen einfließen. Außerdem enthält die Professional-Version erweiterte Office-Anwendungen, die mit kundendefinierten XML-Schemata zusammenarbeiten. (lex)

Fünf Varianten

Insgesamt plant Microsoft fünf Produktlinien für Office 2003:

- Eine Basic-Edition mit Word, Excel und Outlook, die nur an OEMs geliefert wird;

- eine Standardversion mit Word, Excel, Outlook und Powerpoint, die im Handel und im Bündel mit einem Rechner zu haben ist;

- eine SMB-Variante mit Word, Excel, Powerpoint, Publisher und Business Contact Manager, die über den Handel, OEM-Partner und Lizenzprogramme zu beziehen ist;

- eine Professional-Edition mit Word, Excel, Powerpoint, Publisher, Business Contact Manager und Access für die gleichen Vertriebskanäle wie die SMB-Variante sowie

- eine Professional-Enterprise-Edition, in die zusätzlich die Infopath-Technologie integriert ist und die nur über ein Lizenzprogramm vertrieben wird.

Die Standardversion wird zudem an Studenten, Schüler und Lehrer vergünstigt abgegeben.