Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.1996

Office: MS stoppt die OEM-Lizenzen

MÜNCHEN (CW) - Microsoft hat die Preispolitik für sein Zugpferd "Office" geändert. Mit der Version 97 der für das kommende Jahr angekündigten Bürosuite wird es - ausgenommen für die Textverarbeitungs-Komponente "Word" - keine OEM-Lizenzen mehr für deutsche PC-Hersteller geben.

Die bisherige Praxis hat dazu geführt, daß es durch die OEM-Lizenzierung vor allem für kleine Händler kaum noch Gründe gibt, Produkte der Gates-Company zu vermarkten, begründet Gregory Gordon, Marketing-Direktor der deutschen Dependance, die Entscheidung. Microsoft erziele jedoch mit diesen Verkäufern mehr als 50 Prozent seines Umsatzes.

Weil die bisherigen Preise "nicht mehr durchsetzbar sind", sollen zudem die Endverkaufspreise für Office merklich gesenkt werden. Die Professional-Version wird laut Microsoft künftig rund 1300 Mark statt 1800 Mark, die Standard-Ausführung 1100 statt 1300 Mark kosten. Indes werten Branchenbeobachter die Preissenkungen für Office 97 als erste Reak- tion auf drohende Anteilsverluste zugunsten von Corel. Das kanadische Unternehmen konnte den Marktanteil seines Konkurrenzprodukts "Corel Office" in den letzten Monaten mit Dumpingpreisen erheblich ausbauen.