Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.09.2015 - 

Microsoft

Offizielle Angaben zu Lumia 950 und Lumia 950 XL sickern durch

Nach langer Wartezeit stellt Microsoft in der kommenden Woche die ersten Vorzeige-Smartphones unter eigener Flagge vor. Die jetzt veröffentlichten und vermeintlich offiziellen Präsentationsfolien verraten nun den Großteil der Eckdaten von Lumia 950 und Lumia 950 XL.

Anderthalb Jahre ist es nun her, dass mit dem Nokia Lumia 930 das bislang letzte Highend-Smartphone mit Windows Phone vorgestellt wurde. In einer Woche zeigt Microsoft nun in New York, woran der Konzern seit einiger Zeit im stillen Kämmerlein gearbeitet hat, darunter auch die neuen Flaggschiff-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL. Einige Eckdaten zu den Geräten sind bereits vor einigen Wochen durchgesickert, die offenbar von einer Präsentation abfotografierten Folien, die über die Facebook-Seite Forever Nokia Latinoamerica veröffentlicht wurden, verraten nun noch ein wenig mehr oder bestätigen die bisherigen Angaben. Die Bezeichnungen für die Smartphones scheinen durch die mittlerweile wieder gelöschte Präsentation festzustehen: Microsoft wird das Lumia 940 aus der Reihe auslassen.

Neuesten Erkenntnissen zufolge setzt Microsoft bei Lumia 950 und 950 XL zwar auf Polycarbonat, verzichtet aber auf knallige Farben.
Neuesten Erkenntnissen zufolge setzt Microsoft bei Lumia 950 und 950 XL zwar auf Polycarbonat, verzichtet aber auf knallige Farben.
Foto: Microsoft

Laut den in den Folien aufgeführten Specs ist das Lumia 950 mit einem 5,2 Zoll großen QHD-Display und einem Snapdragon 808 mit sechs Prozessorkernen, das Lumia 950 XL mit 5,7 Zoll großen QHD-Bildschirm und einem Snapdragon 810 mit acht Prozessorkernen ausgestattet. Beide Smartphones setzen auf einen Bildschirm mit AMOLED-Panel, 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher, der sich per microSD-Karte erweitern lässt. Außerdem bei beiden Geräten gleich: Unterstützung für den Qi-Standard, Qualcomms Quick-Charge sowie USB Typ-C und einen auf der Frontseite angebrachten Iris-Scanner für Windows Hello. Die 3.000 mAh und 3.300 mAh großen Akkus der Smartphones sollen sich problemlos herausnehmen und tauschen lassen.

Keine Neonfarben mehr?

Für das Gehäuse setzt Microsoft offenbar auf das für die Lumia-Serie charakteristische Polycarbonat, scheinbar allerdings nicht auf deren seit jeher eher knallige Farben: Den Folien zufolge wird es Lumia 950 und Lumia 950 XL nur in Schwarz oder Weiß geben. Die Flaggschiffe sollen jeweils mit einer 20-Megapixel-Hauptkamera mit Pureview-Sensor und optischem Bildstabilisator sowie einer 5-Megapixel-Frontkamera mit Weitwinkelllinse ausgestattet sein. Das Lumia 950 XL hat einen Triple-LED-Blitz, das kleinere Lumia 950 nur einen Dual-LED-Blitz.

Windows Central konnte noch einige weitere Details in Erfahrung bringen, darunter, dass Microsoft für das Display auf Cornings Gorilla Glas 3 setzt und beide neuen Lumias das Glance-Feature unterstützen. Außerdem sollen sich im Lieferumfang von Lumia 950 und Lumia 950 XL Netzteile für die Schnellladefunktion befinden, während in einigen Regionen im Rahmen einer Werbeaktion sogar eine Continuum-Box mitgeliefert wird. Damit könnte Microsoft den gemunkelten Verkaufspreis auf Augenhöhe mit den aktuellen iPhones attraktiver machen wollen. Am 6. Oktober wissen wir mehr, dann werden die Smartphones zusammen mit einem Lumia 550, dem Microsoft Band 2 und einem Surface Pro 4 vorgestellt.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!