Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.2001 - 

Young Professional: Ab heute am Kiosk

Ohne Blessuren ins Arbeitsleben

MÜNCHEN (iw) - Die New Economy hat bei ihren Akteuren Spuren hinterlassen. YOUNG PROFESSIONAL fragt in der neuen Ausgabe, was aus der Szene werden soll, und entdeckt die Magie der leiseren Töne.

Die Startup-Szene lebt noch, auch wenn sie Federn lassen musste. Längst schlagen die Young Professionals leisere Töne an. Im neuen Heft steht die IT-Region Berlin im Mittelpunkt. Mit viel Elan und einer großen Portion Hoffnung krempeln dort kreative Köpfe das ehemalige Brachland um. Die Hauptstadt gewinnt mit zahlreichen Jobmöglichkeiten an Attraktivität. Immerhin wählten 13 Prozent der Startups Berlin zum Standort. Bei vier jungen Firmen fragte ein Reporter nach den Jobchancen für Hochschulabsolventen.

Die einst schillernde Multimedia-Branche konnte sich dem Sog am Aktienmarkt, Einsparungen und Entlassungen nicht entziehen. "Die Zeit der Autodidakten ist vorbei", sagt ein Branchenkenner. Die Anforderungen an Bewerber steigen. YOUNG PROFESSIONAL hat sich bei drei Agenturen umgesehen, die weiterhin neue Mitarbeiter suchen, aber wählerischer rekrutieren.

Arbeiten ohne Ende gehört ebenfalls in die Mottenkiste der New-Economy-Mythen. Inzwischen legen die jungen Profis wieder mehr Wert auf ihr Privatleben. Dass der Balanceakt zwischen Beruf und Karriere gelingen kann, zeigen Porträts von mehreren Jungunternehmern.

Ein großer Stellen- und Praktikumsmarkt ergänzt das Heft. Das Online-Angebot mit Bewerbungs-ABC und Weiterbildungstipps von www.youngprofessional.de rundet das Themenspektrum des neuen Heftes ab.