Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.2007 - 

Stimme aus dem Handel

Ohne Rücksicht auf Gewinne!

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 

Zumindest wenn die Henry Ford zitierenden Stimmen der Werbebranche durch Telefonakquise und Schneckenpost auf uns einreden, soll geworben werden auf "Umsatz komm raus".

Jedes Jahr nerven Feuerzeug-, Kugelschreiber- und Anzeigenvertreter mit mehr oder minder sinnvollen, aber zumeist hoffnungslos überteuerten Angeboten zur Kundenbindung. Jetzt, wo Geil-Sein nicht mehr im Trend liegt, könnte es ja wieder mit Bestechung klappen. Aber wollen unsere Kunden Feuerzeuge im Zeitalter des Nichtraucherwahns? Sind Kugelschreiber für die Pisa-Versager eher Fluch oder Segen? Oder was bringt dem Fachhändler eine Weihnachtsgrußbotschaft in einer Tageszeitung?

Wer stattdessen mit seiner Familie zwei Mal im Dorfgasthaus speist, hat für seinen Bekanntheitsgrad sicher mehr erreicht. Den Umsatz gibt es oft zwischen Schnitzel und Dessert am Nebentisch. Eigene Prospekte sind nach dem heutigen Stand der Druckpreise eine Alternative zu Koopera-tionen, gehen allerdings wie deren Produkte in der Flut des vorweihnachtlichen Werbemülls gnadenlos unter. Online-Werbung wäre super, wenn der Fachhandel auf den Seiten der Hersteller zu finden wäre. Aber welche Adressen stehen dort? Media Markt und Saturn, gleich neben dem Link zum "Werksverkaufshop".

Andere "Partner" versuchen mit gesponserter Direktwerbung an unsere Kundenadressen zu kommen. Eine Software-Größe im SMB benutzt dreist die erzwungene Registrierung ihrer kaufmännischen Pakete, um Kunden bei nächster Gelegenheit abzuwerben, und verlangt dafür auch noch Geld vom Händler im Rahmen einer Partnerschaft. Für die exklusiven Werbeformen wie Radio- oder Buswerbung gilt: Wenn es uns eines Tages so gut geht, dass wir uns das ohne Kredite leisten können! Ist gar nichts letztendlich etwa mehr?

Mein Fazit: Die beste Werbung ist meiner Meinung nach gute Qualität, eine freundliche Beratung und ein gesundes Verhältnis zu Preis und Leistung!

Bis demnächst, Euer Querschläger!

Der ChannelPartner-Autor "Querschläger" ist ein Fachhändler aus Rheinland-Pfalz.