Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.2007

Ohne Studium und mit Fernlernkursen zum Web-Profi

Dass man IT nicht an der Hochschule lernen muss, zeigt die selbständige Web-Designerin und Flash-Entwicklerin Corina Kruse.

Corina Kruse hat ihre beruflichen Vorstellungen zielstrebig in die Tat umgesetzt: Web-Design auf selbständiger Basis. So richtig bewusst wurde ihr dieser Berufswunsch, als sie während ihrer Ausbildung zur technisch-radiologischen Assistentin erstmals eine Website entwarf. Mit den beiden Fernlehrgängen "Web-Designer/in" und "Flash-Entwickler/in" der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) verwirklichte sie ihr Berufsziel. "Die umfassenden Lerninhalte und die Flexibilität, die die Fernlehre bot, gefielen mir", erzählt Corina Kruse. "Üblich ist ein Fachhochschulstudium, aber ich wollte mir meine Lernzeiten selbst einteilen und auch meine Zieletappen selbst setzen." Im Frühjahr 2007 startete die 27-Jährige aus dem hessischen Nidderau in die Selbständigkeit und hat bereits erste Aufträge erhalten Intros und Banner in Flash oder auch komplette Websites für Freiberufler und kleinere Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen.

Der Lernstoff ist auf den professionellen Einsatz ausgerichtet und sowohl für Programmierer, Web-Techniker als auch für Interessenten aus dem Kreativbereich geeignet. Als Brücke zwischen den technischen und kreativen Anforderungen im Web-Design bietet er das Arbeiten mit Layout-, Grafik- und Animationssoftware sowie eine gründliche Ausbildung in Javascript, PHP und MySQL. Für Teilnehmer mit weniger Vorkenntnissen gibt es eine Einstiegsstufe, in der Basiswissen zur Datenfernübertragung vermittelt wird. Ein komplettes Web-Design-Projekt sorgt für den nötigen Praxisbezug. Das SGD-Diplom zur "Web-Designer/in" erhielt Corina Kruse nach 18 Monaten mit ihrer schriftlichen und praktischen Examensarbeit, einem Flash-Website-Intro mit Sound, Grafikelementen und Textinhalten.

Besonders gut gefiel Kruse die Arbeit mit Flash: "Spiele und Animationen boomen im Web - vor allem in der Werbung. Nachdem ich leidenschaftlich gern Online-Spiele entwerfe, sehe ich hier eine echte Chance für mich. Also machte ich mich daran, meine Flash-Kenntnisse noch weiter zu vertiefen". Mit den Vorkenntnissen aus dem Web-Design schaffte sie den Abschluss zur "Flash-Entwicklerin" in nur sechs Monaten veranschlagt werden für den Kurs zwölf Monate. Das Lernen mit dem Online-Campus "Wave-Learn" und die Unterstützung durch die Fernlehrer waren dabei sehr hilfreich. Als praktische Examensarbeit, die vom Prüfungsgremium eine besondere Auszeichnung erhielt, entwarf sie ein komplettes Spiel von der Handlung über grafische Elemente und Movie-Clips bis hin zur Datenanbindung.

Somit hatte Corina Kruse den technischen und kreativen Grundstein als professionelle Web-Designerin gelegt. Wichtige betriebs- und medienwirtschaftliche Kenntnisse erwirbt sie berufsbegleitend seit Herbst 2006 mit der Weiterbildung "Geprüfte/r Medienbetriebswirt/in (SGD)". Mit dem Kurs möchte sie sich neue berufliche Perspektiven erschließen. Sie ist davon überzeugt, dass sie den Abschluss innerhalb der veranschlagten 28 Monate schaffen wird. Gefragt nach ihrem Erfolgsrezept, resümiert sie: "Das Wichtigste ist für mich, mein Ziel vor Augen zu haben. Das hilft mir über Durststrecken. Gleich danach kommt die Selbstorganisation: Beim Fernlernen muss man von Anfang an am Ball bleiben, feste Lernzeiten einplanen und im Internet recherchieren." (hk)