Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.1994

Oldie DOS sorgt fuer Probleme im Netz Datenbanken unter Netware bergen Risiko des Netzabsturzes

29.07.1994

AUCKLAND (IDG) - Die Grenzen von MS-DOS treten immer deutlicher zutage. So kann der Einsatz des Einzelplatz-Betriebssystems mit Multiuser-Applikationen wie Datenbanken ein komplettes Netware- Netz zum Absturz bringen.

Diese missliche Erfahrung musste kuerzlich die neuseelaendische Niederlassung des franzoesischen Elektrokonzerns Schneider machen. Wie die CW-Schwesterpublikation "Computerworld New Zealand" berichtet, stuerzten die beiden Server des Unternehmens ohne Vorwarnung ab und wiesen danach beschaedigte Account-Files auf.

Die Niederlassung hat in ihrem Netz zwei Server unter Netware 3.11 mit 30 bis 40 PCs installiert. Auf dem einen Server laeuft CBAs Accounting-Software, waehrend auf dem anderen Microsoft Access 1.1 in Betrieb ist. Doch weder Access noch CBAs Software kommen als primaere Absturzursache in Frage, da die Stoerung auch beim Einsatz anderer Datenbanken wie Foxpro oder Dbase auftritt.

Des Raetsels Loesung: Das Problem haengt mit der Zahl der Record Locks zusammen, die eine Multiuser-Datenbank anlegt. Wenn diese Zahl die im Netware Configuration File eingetragenen Werte ueberschreitet, kommt es zum Absturz des Netzes mit unerfreulichen Folgen wie den zerstoerten Account-Files. Besonders veraergert ist Mark Lockett, Supportmitarbeiter bei Schneider, darueber, dass das Problem bei Microsoft und Novell bekannt ist, keine der Softwarefirmen es aber fuer noetig haelt, die Anwender entsprechend zu informieren.

So ist beispielsweise ein Netware Patch erhaeltlich, der die Zahl der Record Locks von den urspruenglichen 2000 auf 200 000 erhoeht. Ebenso sind mit dem Patch statt 500 Locks pro Verbindung 10 000 realisierbar. Nach Anwendung des Patches sollte ein Netz mit Datenbanken wieder stabil laufen. Locketts Erfahrungen kann man bei dem Softwarehaus Transdata nur bestaetigen, wobei Manager Chris Grace die Ursache des Problems in dem Alt-Betriebssystem DOS sieht, das nicht fuer die Verwendung von Multiuser-Applikationen ausgelegt ist.