Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.01.2008 - 

Samsung und Kopin

OLED-Riese und SVGA-Zwerg

Kaum vorstellbar: 480.000 Pixel hat dieses Microdisplay.
Kaum vorstellbar: 480.000 Pixel hat dieses Microdisplay.

Samsung SDI stellte auf der CES 2008 den Prototyp eines 52 Zoll großen OLED-Fernsehers vor und verspricht bei weiterer Entwicklung Kontrastverhältnisse von rund 1.000.000:1, das Zehnfache des bisherigen Rekords. 2010 soll die kommerzielle Produktion für mittelgroße bis große OLED-TVs starten. Sony hat im Dezember 2007 ein 11 Zoll großes Gerät in Japan auf den Markt gebracht. OLEDs (organische Leuchtdioden) kommen bisher fast nur bei kleinen Geräten zum Einsatz, bei Zweit-Displays von Klapp-Handys sind sie schon Standard. Durch Active-Matrix etwa konnte die Farbbeständigkeit und Haltbarkeit der OLEDs im letzten Jahr deutlich verbessert werden, sodass sich die TV-Technologie nach mehr als 15 Jahren endlich durchsetzen könnte.

Ein Durchbruch ganz anderer Art ist Kopin gelungen. Der US-Hersteller von Microdisplays will nämlich mit 0,44 Zoll oder 11,18 cm Bilddiagonale das kleinste Display mit SVGA-Auflösung entwickelt haben. Der Vorgänger hatte ein 0,59-Zoll-Bild. Einsatzmöglichkeit des "CyberDisplay SVGA LVS" sollen PC- oder HD-Video-Brillen sein.Klaus Hauptfleisch