Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1976

olivetti\A5, A6, A7

Nach einer Zeit der Abstinenz ist das italienische Unternehmen Olivetti wieder sehr aktiv im Computergeschäft: Innerhalb von anderthalb Jahren wurden die bisherigen Audit-Anlagen durch eine den gesamten unteren und mittleren Leistungsbereich abdeckende neue Serie abgelöst. Spitzenmodell ist nunmehr die A7.

Olivetti Deutschland, Deutsche Olivetti GmbH, 6 Frankfurt-Niederrad, Postfach 710125, Tel. 0611/6 69 21

OMRON

DM-100

Mikroprozessor-gesteuerten "Ein-Applikations-Systemen" wird eine große Zukunft vorausgesagt.

Die japanische Firma Omron bietet mit dem Modell DM-100 ein dediziertes Lagerkontrollsystem an, das an bestehende Lagersteuerungs-Systeme angepaßt werden kann: Artikelnummern sind frei codierbar.

Omron Europe GmbH, 2 Hamburg 76, Hamburger Str. 11, Tel. 040/2 20 10 26

Data Systems

P 310, 320, 350, 380, 410, 450

Nach dem Unidata-Debakel konzentrieren sich die Computer-Aktivitäten des holländischen Philips-Konzerns auf Rechner der unteren und mittleren Leistungsklasse. Als einer der letzten MDT-Hersteller hat sich Philips erst in diesem Jahr für die Floppy als sinnvolle Ergänzung der MDT-Peripherie entschieden. Jüngste Ankündigung: Der Magnetkontencomputer P 380 mit Kassettenstation, Bindeglied zwischen den Modellen 320 350 und dem platten-orientierten System P 410. Als Standardsoftware für alle Philips-MDT-Anlagen steht Varial zur Verfügung.

Philips Data Systems GmbH, 59 Siegen-Weidenau, Weidenauer Str. 211-213, Tel.: 0271/40 41

Rexroth + Szekessy Entwicklungs GmbH

Micral Computer System

Um einen Mikrocomputer herum (Micral von R2e) hat die Rexroth & Szekessy Entwicklungs-GmbH, München, ein kommerzielles EDV-System für Kleinstanwender gebaut, das in der Leistung kleinen Universalrechnern nahezu gleichkommen soll - zu Preisen allerdings, die bisher nur im Mikrocomputerbereich denkbar waren. Noch dazu ist DB-Software vorhanden.

Rexroth & Szekessy Entwicklungs-GmbH, 8 München 45, Ingolstädter Str. 62, Tel. 089/3 11 10 31

stungsstärkstes Kienzle-Modell ist die 6100 mit Plattenperipherie und Bildschirm-Arbeitsplätzen. Die große Stärke des mit rund 15 Prozent Marktanteil nach Nixdorf zweitgrößten MDT-Herstellers liegt bekanntlich auf dem Gebiet der Software: Die einheitliche modullare Programmstruktur EMPS bietet die Möglichkeit, branchenunabhängige Programme aus vorhandenen Bausteinen maßzuschneidern.

Kienzle Apparate GmbH, 773 Villingen, Postf. 1640, Tel. 07721/861

Krantz Computer

Muldas

Auf acht Bildschirm-Arbeitzplätze ausbaufähig ist dieses der mittleren Größenklasse (Minicomputer-Maßstab) zuzurechnende Krantz-Computer-System auf Mulby-Basis, mit dem der Aachener Hersteller den Schritt in die kommerzielle Datenverarbeitung wagt. Vorerst wichtigstes Muldas-Einsatzgebiet dürfte die Textverarbeitung sein.

Krantz Computer GmbH & Co. KG, 51 Aachen, Postf. 990, Tel. 0241/44 11

LogAbax

Serie 2000, Serie 4000

Der führende französische MDT-Hersteller konzentrierte sich hierzulande bisher auf einige wenige Branchen (Speditionen, Bauwirtschaft, Steuerberater, Kommunalverwaltungen), für die zusammen mit den Magnetkontencomputern der Serie 4000 ausgereifte Standard-Softwarepakete angeboten werden können. Mit de 2010 als erstem Modell einer neuen Kleinrechner-Baureihe rundete dieser Hersteller kürzlich sein Angebotsspektrum nach unten ab.

LogAbax Datentechnik GmbH, Eschersheimer Landstraße 526, 6000 Frankfurt 50, Tel. 0611/52 23 83

Taylorix

System 9

Die Magnetkonten- und Bürocomputer des Systems 9 (Modelle 1, 2, 3 und 4) sind hardwaremäßig identisch mit der TA 1000 von Triumph-Adler.

Taylorix Organisation Stiegler, Hausser & Co., 7 Stuttgart 1, Postf. 829, Tel. 0711/62 23 46

TEALTRONIC

System 2500

Seit der Hannover-Messe 76 bereichert Tealtronic mit diesem "vielseitigen Bürosystem, das einfach funktioniert und wenig kostet" (Tealtronic-Werbung), die deutsche MDT-Szene. Anschließbar an den Kleincomputer sind Kleinplattenstationen - sprich Floppy-Disk-Laufwerke -, die aus der Shugart-Entwicklungsküche kommen. Programmiert wird das System in ACL (Application Control Language). Ambitionen in Richtung "Datenkommunikation" hat der Newcomer offensichtlich nicht: Man bekennt sich zur "guten, alten MDT".

Tealtronic Büromaschinen GmbH, 402 Mettmann 2, Peckhauserstr. 55.

TELEX

System III, Modelle 1, 2, 3

In den USA bereits 400mal installiert ist das Telex-Computersystem III, eine Billig-Alternative zu IBM's System 3.

Mit dem von der US-Firma Lockheed produzierten Kompaktrechner sollen neben Erstanwendern vor allem /3-Benutzer angesprochen werden: RPG-II-Programme können 1:1 übernommen werden.

Telex Computer GmbH 6 Frankfurt, Mendelssohnstr. 79, Teil. 0611/74 07 61

Hauptspeicher, Kassettenlaufwerk, 40-Spuren-Platte, Matrixdrucker und DFÜ-Schnittstelle), kann das Kompaktsystem MDS 2300 zweifellos auch als "echtes" Datenverarbeitungssystem eingesetzt werden.

MDS Deutschland GmbH, Oskar-Jäger-Straße 175, 5000 Köln 30.

MONTEDISON DEUTSCHLAND G.m.b.H.

IME 100-03, 100-04

IME (Industria Macchine Elettroniche S.p.A., Italien) ist eine Montedison-Tochter, die sich ausschließlich mit Produktion und Vertrieb von MDT-Anlagen und Tischrechnern befaßt. Für die IME-Modelle 100-04 und 100-03 (ein bis sechs Floppy Disk-Laufwerke, Video-Display) wurde ein Mddulares Informations- und Anwender-System "MIAS" entwickelt, das die "klassischen" kaufmännischen Bereiche abdeckt.

Montedison Deutschland GmbH, 6 Frankfurt, Postf. 3784, Tel. 0611/7 14 71

NCR

299, 399, 499 und Century 8200

Lückenlos von unten rauf die NCR-Palette im Leistungsbereich der Mittleren Datentechnik. Umfassend das Software-Angebot: Für 16 000 Mark bekommt der 9- und 499-Anwender ein integriertes Gesamtpaket "Kommerz", das die Module Lohn und Gehalt, FiBu, Anlagenbuchhaltung, Kostenrechnung, Material- und Provisionsabrechnung enthält.

Die 8200 schlägt die Brücke zur Groß-EDV (Century-Reihe).

NCR GmbH, 89 Augsburg 1, Postfach, Ulmer Str. 160, Tel.: 0821/40 51

NIXDORF COMPUTER 820, 8409 880, 8820, 8830, 8870

FIRM (Führungsdaten durch integriertes Rechnungswesen) heißt die Geheimwaffe, mit der die Paderborner gegen die Software-Misere angehen wollen: Aus einem Rühgerüst von Programmteilen kann sich der Benutzer nach einer Checkliste seine individuelle Lösung zusammenstellen. Gegen das "Weder-Fischnoch-Fleisch"-Image der MDT setzt Nixdorf ein aggressives Marketing in Richtung "Distributed Processing": Mehr als die Hälfte aller Nixdorf-Aggregate stehen nicht mehr "allein" - sind vielmehr (Terminal-) Teile von Verbundsystemen auf den unteren Ebenen der Netzhierarchie. Mit NCN (Nixdorf Communication Network), dem Datenfernverarbeitungskonzept des MDT-Marktführers, wurde ein Blankoscheck auf die DFV-Zukunft ausgestellt, der Verträglichkeit zu beliebigen Großrechnern garantiert.

Nixdorf Computer AG, 479 Paderborn, Fürstenweg, Tel. 05251/200-1

transac

Transac T 10

Die Terminals des französischen Herstellers können völlig offline betrieben werden - lokale Intelligenz ist vorhanden

den, Massenspeicher (Kassette, Platte, Bandstation) sind anschließbar. Damit eignen sich die TC-10-Datenstationen insbesondere zur intelligenten Datenerfassung vor Ort - Datenvorverarbeitung inbegriffen.

Transac Elektronische Datensysteme, 6 Frankfurt 80, Flurscheidweg 15, Tel. 0611/34 29 62

TRIUMPH ADLER

TA 1000

Auf spektakuläre Aufträge für dieses MDT-System, das sowohl stand-alone wie als Terminal einsetzbar ist, kann Triumph-Adler, verweisen. So entschied sich die Deutsche Bundesbahn für die Nürnberger als Lieferant von 4000 Datenendgeräten (Aufbau des "Integrierten Transportsteuersystems").

Bestseller in der TA-Software-Bibliothek: Triasis, ein Gesamtpaket mit den Bestandteilen Lohn und Gehalt, Finanzbuchhaltung, Fakturierung und Materialwirtschaft.

Triumph-Adler Vertriebs-GmbH, 85 Nürnberg, Fürther Str. 212, Tel. 0911/32 02-1

WANG

Wang 2000

Wang-Tischrechner (charakteristisches Kennzeichen: Fest verdrahteter Basic-Interpreter) werden - mit herkömmlicher Peripherie ausgestattet - zunehmend auch für kommerzielle Aufgaben in Klein- und Mittelbetrieben sowie in Fachabteilungen von Großbetrieben eingesetzt - die "Schule" haben sie ohnehin erobert.

Wang Laboratories GmbH, 6 Frankfurt, Postf. 16826, Tel. 0611/252061

RUF DATENSYSTEM

RDS 90, Serien 30, 40, 50

Die Scheidung auf "paderbornisch" ist Ruf offensichtlich bestens bekommen: Mit der Serie RDS 90, einer Eigenentwicklung, scheint man auch getrennt von Nixdorf zu reüssieren. Von der Technik her ist die RDS 90 jedenfalls etwas für "Feinschmecker" - wie Branchenkenner bestätigen.

Ruf Datensysteme Hegnauer & Heilmann, 75 Karlsruhe 41, Postf. 410865, Tel. 0721/40 40 11

schrem digital

Minicomp, Omnicomp 2000

Im Minicomp hat Schrems Omnicomp 2000 einen kleinen Bruder erhalten. Der Neue, ein kleines Floppy-Disk-MDT-System in Baukastentechnik, kann sowohl als Abrechnungssystem, in Klein- und Mittelbetrieben wie als Vor-Ort-Computer für dezentrale Insellösungen in Mittel- und Großbetrieben eingesetzt werden. Die schwäbischen Computer-Bastler wollen mit dem "Mini" vor allem "gehobene" Buchhaltungsmaschinen ablösen.

Schrem Digital GmbH & Co. KG, Eberhard-Finckh-Straße 26, 7900 Ulm, Tel. 0731/2 60 83

SIEMENS

Trausdata 920

Mit dem Floppy-Disk-Datenerfassungssystem Transdata 920 kündigte Siemens vor sechs Monaten ein Äquivalent zur IBM-Disketten-Station 3741 an. Transdata 920 gibt es als Einzelplatz- und Tandemplatz-Ausführung. Von der Hardware her dürfte es wie bei der 3741 keine Einschränkungen geben, das Siemens-DE-Gerät auch als Stand-Alone-System für Applikationen mit begrenztem Datenvolumen einzusetzen.

Siemens AG Datenverarbeitung, 8 München 70, Postf. 70078, Tel. 089/72 21

SPERRY-UNIVAC

UTS 700

Eine Serie "kleiner Bürocomputer" will Univac im nächsten Jahr ankündigen.

Vermutlich wird es sich dabei um eine Stand-Alone-Version es in Hannover vorgestellten Terminals UTS 700 handeln. Univac als MDT-Hersteller - nur eine Frage der Vertriebsfreigabe?

Sperry Univac GmbH, 6231 Sulzbach i.T., Postf. 1110, Tel. 06196/700-1

IBM System /32, 3741-Disketten-Station

Bei seiner Europa-Premiere auf der Hannover Messe 1975 machte IBM's MDT-Spielart, das System /32, nicht nur bei der Konkurrenz einigen Wirbel. Geradezu revolutionierend erschien insbesondere das Modulare-Anwendungs-System MAS: Aus vorgefertigten Progamm-Bausteinen werden individuelle Anwendungen zusammengestellt. MAS-Programme gibt es inzwischen für eine Vielzahl von Applikationen und Branchen. Die Diskettenstation 3741 eignet sich - das haben findige Anwender bewiesen - durchaus als Stand-Alone-System für die Fachabteilung. Indes: Die 3741-Insellösung ist nur etwas für mündige Anwender - mit allzu großer IBM-Gegenliebe darf, wer das DE-System für mehr als "Großrechner-Zuarbeit" einsetzt, nicht rechnen. Um so mehr mit Kostenvorteilen.

IBM Deutschland GmbH, 7 Stuttgart 80, Postf. 800880, Tel. 0711/785-1

ICL 2903-20, Singer System 10

Nach der Singer-Übernahme hat ICL jetzt mit dem Modell 20 des Systems ICL 2903 sowie dem Singer-System 10 in dem harten Kampf um den Klein- und Mittelbetrieb zwei Eisen im Feuer. Beide Systeme ergänzen sich: Die 2903 fängt - von der Leistung her - da an, wo das System 10 aufhört.

ICL Deutschland International Computers GmbH, 85 Nürnberg 1, Marienstr. 10, Tel. 0911/2 00 11

MAEL 2000, 4000, 5000

Das Hardware-Spektrum reicht vom MAEL-System 2000 - Preisklasse zwischen 25 000 und 50 000 Mark - über die MAEL 4000 bis zum magnetplatten-orientierten System MAEL 5000, für das Multiterminal-Operating-Software vorhanden ist. Insel Data, verantwortlich für den Vertrieb der MAEL-Produkte in der Bundesrepublik, sieht diese Geräte sowohl als "Universalrechner" in mittelständischen Betrieben wie als "Teilaufgaben-Löser".

Insel Data System GmbH, Jaques-Offenbach-Straße 12, 6050 Offenbach 4, Tel. 0611/83 20 76

interscan GmbH

Interscan 4100 und 6100

In der Terminal-Ecke anzusiedeln sind diese neuen Produkte des eher für OCR-Equipment bekannten englischen Herstellers. Mit dem "Terminalcomputer" 4100 will Interscan zwar vornehmlich "Dezentralisierer" ansprechen - auch dieses System ist jedoch dank eigener Verarbeitungskapazität - genau wie der "Videocomputer 6100" - für den Einsatz als Universalrechner geeignet. Die Kaufpreise liegen in einer Größenordnung von 35 000 bis 150 000 Mark.

Interscan GmbH, 6082 Moerfelden, Dreieichstr. 10, Tel. 06105/2 20 54

ISE COMPUTER SAMMETINGER ELECTRONIC

ISE 10/16, 10/32, 10/64, 20/16, 20/32,

20/64, 40/24 Floppy-Disk

Ein modulares Betriebssystem "MACSY" mit 34 Mikroinstruktionen sowie ein 16-Bit-Mikroprozessor in LSI-Technik kennzeichnen das Spitzenmodell 40/24 Floppy-Disk.

ISE-Computer Gebr. Sammetinger, 87 Würzburg, Gneisenaustr. 18-24,

KIENZLE Daten-systeme

2000,6000,6100

Kienzle - das ist MDT. Mit EFAS 2000 gelang es den Villingern, das Vakuum zwischen Abrechinungsautomat und Kleincomputer zu besetzen: Basisdatenverarbeitung heißt das im Kienzle-Jargon. Lei-

MAI

Basic/four Modelle 350, 400, 500, 600, 700

"Zuchtkarpfen in einem noch leeren Teich" war das Basic/four-System vor vier Jahren: Erstmals konnte dem kleinen und mittleren Anwender zu einem Kaufpreis von rund 115 000 Mark ein echtes Dialogsystem mit Bildschirm und Platte angeboten werden, das noch dazu in Basic programmierbar war. Neu damals auch das Marketing-Konzept MAI's, lediglich die nackte Hardware zu verkaufen und die Software-Erstellung (Anwendungen) an unabhängige Softwarehäuser zu delegiren. Das schockte vor allem Konkurrenten, die mit gebündelten Preisen arbeiteten.

MAI International GmbH, 6 Frankfurt 71, Saonestr. 6-8, Tel, 0611/16 69 11

MDS 2300

Als RJE-Terminal konzipierst (4 KB)

Hermes Precisa

HDS 211

Der Bürocomputer HDS 211 des einzigen schweizerischen MDT-Herstellers arbeitet mit Magnetkonten und Floppy Disks. Kaufpreis des Basissystems mit 2 KB-Zentraleinheit, Nadeldrudker und Magnetband-Kassette: 39 000 Mark.

Hermes Precisa Deutschland GmbH, Frankfurter Straße 74-78, 6236 Eschborn

Datapoint 1100, 2200, 5500

Die Datapoint-Systeme (BRD-Vertrieb durch Gier Electronics) können eingesetzt werden für Offline-Datenverkehr, Dialog-Verkehr und Stapelfernverarbeitung, Datensammlung sowie zur Simulation verschiedener Datenendgeräte.

Gier Electronics GmbH Scandinavian Inform. Prod. Systems, 3 Hannover 1, Postf. 2247, Tel. 0511/6 79 71

KURTHERZKE KG.

HCS 64/12

Unter - dem Motto "Alles aus einer Hand" - nämlich Beratung, Planung, Hardware, Software, Service, Unterstützung und Ausbildung - vertreibt Herzke dieses kommerzielle Multi-Terminalsystem mit Minicomputer-Herkunft (siehe auch Data General).

Herzke Computer, Koblenzer Str. 73, 5470 Andernach

HEWLETT PACKARD

HP 1000, HP 3000 II, HP 9830

Obwohl Hewlett Packard von allen Minicomputer-Herstellern noch die geringsten Ambitionen am kommerziellen Rechnermarkt erkennen läßt, ist der HP-Erfolg auch auf diesem Sektor gleichwohl beachtlich Liegt's daran, daß dieser Hersteller von der Meß- und Regeltechnik herkommt, was Garantie für "Schnittstellen-Know-how" ist? HP-Rechner vornehmlich der Serie 3000 werden nämlich bevorzugt als Satellitenrechner in Netzwerken eingesetzt.

Hewlett Packard GmbH. 6 Frankfurt a.M. 56, Berner Str. 117.

HOHNER GDC

Modelle 629, 660, HC 1/400, HC 1/ 700

620 und 660 sind Magnetkontencomputer, HC 1/400 und 1/700 Magnetplattensysteme. Das 400er-Modell wurde erst kürzlich auf der Kölner Orgatechnik '76 vorgestellt.

Hohner-GDC Ges.f. Datensysteme u. Computer GmbH, 7022 Leinfelden-Echterdingen, Postf. 1349.

Honeywell Bull

61/40

Kleinstes Honeywell Bull-System ist das Modell 61/40, für das eine "Unter-menge" des Serie 60-Betriebssystems GCOS ebenso zur Verfügung steht wie Compiler für Cobol, Basic und Fortran. Mit diesem Serie 60-Einstiegsmodell, das seit Ende letzten Jahres auf dem Markt ist, wendet sich HB vornehmlich an Klein- und Mittelbetriebe, die das spätere Umsteigen auf einen größeren Rechner gewährleistet wissen wollen.

Honeywell Bull GmbH, 5 Köln 1, Postf. 270357, Tel. 0221/2 03 71

INDUSTRIA COMPUTER

Modelle 533, 600 und 644

Die Palette des noch jungen Computerherstellers reicht vom kleinen Buchungs- und Abrechnungssystem bis zum Floppy-Disk-System.

Industria Computer GmbH & Co. Vertriebs-KGmbH &, Co., Vertrieb, 8459 Edelsfeld, Industriestr. 1.

INFOREX

System 5000

Auch das dedizierte Dateiverwaltungssystem Inforex 5000 gehört in diese Übersicht: Es ist - so Inforex - ein schlüsselfertiges Lösungspaket für Anwendungsgebiete wie Materialverwaltung, Bestell-Datei, offene Posten etc. und damit vornehmlich für große Organisationen interessant, die diese Arbeitsgebiete nach draußen - in die Zweigstelle, in die Fachabteilung - verlagern wollen.

Inforex GmbH Zentrale Deutschland, 6 Frankfurt-Niederrad, Rennbahnstr. 72-74, Tel. 0611/67 60 94

DDC COMPUTER

DDC 330, 440, 550

Nova-Hardware von Data General plus in einem Pool erstellte Systemhaus-Software - das ist das Rezept der David Datentechnik GmbH, Stuttgart, Minicomputer "universell" zum Laufen zu bringen (siehe auch Data General).

DDC David Datentechnik GmbH & Co. Computer KG, 7 Stuttgart 30, Maybachstr. 42, Tel. 0711/81 30 15

Data General

Nova 3, Eclipse C/300

Data General entwickelt selbst im kommerziellen Markt nur geringe Aktivitäten nicht heißt, daß dieser zu den "Großen" im Minicomputergeschäft zählende Hersteller an MDT-Ablösungen nicht interessiert wäre. Nur hat man einen besonderen Dreh gefunden. DG-Rechner insbesondere der Nova-Reihe werden unter anderen Modellbezeichnungen von Systemhäusern vertrieben (siehe DDC und Herzke) - ein Konzept, das sich bewährt hat.

Data General GmbH, 6236 Eschborn i. T., Frankfurter Allee 27, Tel. 06196/ 4 88 68

Adcomp Datensysteme GmbH

Isar Floppy 16

Für den neuen MDT-Computer aus München wurden nur die besten Zutaten verwendet: Mikros von General Instruments, Floppies von Shugart, ein Mannesmann-Drucker.

Adcomp Datensysteme GmbH, 8 München 19, Horemannstr. 8, Tel. 089/19 40 19