Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.1990 - 

Cassoni sieht keine Probleme für die Zukunft, aber

Olivetti baut weiter Personal ab

MAILAND (vwd) - Die Ing. C. Olivetti & Co. SpA., Ivrea, sieht sich gezwungen, die Belegschaft weiter abzubauen. Derzeit beschäftigt der italienische Computerbauer etwa 56000 Mitarbeiter.

Vorgesehen ist, die Beschäftigtenzahl in den nächsten Monaten erneut um "einige tausend" Personen zu reduzieren. Dies bestätigte der Delegierte des Olivetti-Verwaltungsrates, Vittorio Cassoni, in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung "La Stampa". Die Konjunkturflaute auf dem Computermarkt sei stärker als erwartet. Deshalb reichten die bisherigen Belegschaftskürzungen nicht aus. Olivetti hatte 1989 die Zahl der Mitarbeiter meist durch Vorruhestandsregelungen um 2000 verringert und für 1990 eine weitere Reduzierung um 3500 beschlossen.

Gegenüber "La Stampa" machte Cassoni deutlich, daß es am Ende der gegenwärtigen Computerkrise einige Hersteller weniger geben werde. Olivetti werde jedoch bestimmt nicht zu den Aussteigern gehören. Die Umsatzentwicklung im laufenden Geschäftsjahr sei deutlich besser als bei der Konkurrenz, sagte Cassoni in den ersten sechs Monaten habe das Umsatzwachstum sechs (Wechselkursbedingt plus 7,4) Prozent gegenüber der ersten Vorjahreshälfte (3,94 Billiarden Lire) betragen. In Dollar gerechnet liege der Zuwachs bei 18,9 Prozent. Derartige Zuwächse gebe es weder bei den amerikanischen noch bei den europäischen Konkurrenten.

Cassoni sieht Olivetti für die Zukunft gut gerüstet: Produkte Vertriebsnetz und Flexibilität "stimmten". Im laufenden Jahr werde das Unternehmen allein 1.3 Billionen Lire mit Produkten umsetzen, die nicht älter als 18 Monate sind. Gefragt nach Allianzen stellte er fest: "Olivetti kann es alleine schaffen."