Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.08.1986

Olivetti investiert in Floppy-Werk

MAILAND (CW) - Ein Werk zur Entwicklung und Produktion von Floppy-Disks baut die Olivetti-Gruppe in Arnad (Aosta-Tal). Es handelt sich um ein Joint-venture mit der Provinzregierung, an dem Olivetti zu zwei Dritteln beteiligt ist.

Wie aus der Presse zu entnehmen, ist geplant, das Unternehmen mit Namen Balteadisk "im kommenden Jahr auszugliedern und an der Mailänder Börse anzubieten"; bei Olivetti will dazu niemand Stellung nehmen.

Olivettis Investition in die Balteadisk AG wird umgerechnet etwa 30 Millionen Mark betragen. Das Werk soll 120 Mitarbeiter beschäftigen und jährlich zwölf Millionen Disketten auf den Markt werfen.

Der erwartete Weltmarktbedarf für Disketten liegt 1986 bei 600 Millionen Stück. Die Produktionszahlen übersteigen den Bedarf bereits deutlich.