Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.1998 - 

Pentium-II-Rechner mit Verwaltungs-Tools

Olivetti wertet PC-Angebot auf

Die zur Holding Piedmont International gehörende ehemalige PC-Sparte des italienischen Olivetti-Konzerns hat sich das Thema "Manageability" auf die Fahnen geschrieben. Alle Rechner der M6000-Serie werden mit einer CD ausgeliefert, die Verwaltungswerkzeuge für Windows NT 4.0 und Windows 95 enthält. Dazu gehören etwa Intels "Landesk Client Manager 3.2" und das eigene Tool "Olivetti Server View Support", mit dessen Hilfe sich Server und Desktop-Rechner von einer zentralen Konsole aus überwachen lassen. Die PCs unterstützen zudem die Managementstandards DMI 2.0 und ACPI. Der Anbieter liefert die Rechner im Desktop- oder Minitower-Gehäuse. Zur Auswahl stehen Prozessoren mit 233, 266, 300 und 333 Megahertz Taktfrequenz und dem Intel-Chipsatz 440LX. Die Kapazitäten der Ultra-DMA/33-Festplatten reichen bis 8,4 GB. In den Speicherbänken finden SDRAM-Module für maximal 384 MB Arbeitsspeicher Platz. Zur Basisausstattung zählen ferner zwei USB-Ports und ein 64-Bit-Grafikchip mit PCI- oder AGP-Schnittstelle. Für den Einsatz im Netzwerk bestückt der Hersteller die Rechner wahlweise mit den 3Com-Adaptern "Etherlink XL (3C900)" oder "Fast Etherlink XL (3C905)". Die Preise beginnen bei knapp 3000 Mark.