Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.06.1997 - 

Fremdbeteiligungen nicht ausgeschlossen

Olivettis IT-Tochter Olsy nimmt Fahrt auf

Zum 1. Januar 1997 hat Olivetti ihrer früheren Systeme- und Service-Division den Status einer Tochtergesellschaft verpaßt und sie in Olsy umbenannt. Mittlerweile beschäftigt diese Gesellschaft 13 000 Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern und macht im Konzert der übrigen Olivetti-Gesellschaften den größten Umsatz. Zwar kann sie bislang noch keinen Gewinn ausweisen - zur Halbzeit wird ein Verlust vor Steuern von 28 Milliarden Lire (etwa 2,8 Millionen Mark) erwartet -, doch ist Olsy-Chef Claudio Montagner sicher, bis zum Ende des Jahres "einen kleinen Profit" einfahren zu können.

Damit sich die schwarzen Zahlen tatsächlich einstellen, will Olsy gravierende Änderungen an seiner Geschäftspolitik vornehmen. Colaninno erklärte, man werde nicht länger Kunden bedienen, die für Dienstleistungen nicht bezahlen könnten, so wie die öffentlichen Verwaltungen in Italien. Einige von ihnen seien mehr als ein Jahr mit der Bezahlung hinterher.

Vertrauenswürdigkeit wieder hergestellt

Bis Ende April konnte Olsy laut Colaninno Aufträge Wert von rund 500 Milliarden Lire unter Dach und Fach bringen, was ihn zu der Bemerkung veranlaßte: "Unsere Vertrauenswürdigkeit ist wieder hergestellt." Ein Ende soll auch den rückläufigen Umsätzen und den schon fast zur Gewohnheit gewordenen Personaleinsparungen gemacht werden. Olsy-Chef Montagner verspricht für 1998 wieder Wachstum und Neueinstellungen von rund 500 Mitarbeitern. Auf der Suche ist man zudem nach strategischen Partnern für Olsy. Dabei will Colaninno nicht ausschließen, daß man Interessenten auch eine finanzielle Beteiligung an der IT-Gesellschaft gestatten würde.