Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.1995

Online-Dienste laufen CD-ROMs den Rang ab

MUENCHEN (CW) - Fuer Multimedia-Applikationen, Produktkataloge, Firmenpraesentationen oder Lernprogramme ist die CD-ROM das Speichermedium schlechthin. Das bleibt nach Ansicht eines BVB- Arbeitskreises aber nicht so: Die Online-Dienste entwickeln sich demnach mittelfristig zum wichtigsten Traegermedium.

Fuer einen Boom bei Online-Diensten spricht nach Ansicht des Arbeitskreises "Multimedia - Business Opportunities" im Bundesverband Buero- und Informationssysteme e.V. (BVB), Bad Homburg, die Moeglichkeit, multimediale Informationen besonders schnell updaten zu koennen. Noch seien allerdings die Moeglichkeiten der Datenuebertragung eingeschraenkt; Nachfrage und Kosten stuenden in einem unguenstigen Verhaeltnis zueinander.

CD-ROMs werden nach Ansicht des Arbeitskreises dennoch ihre Daseinsberechtigung behalten - dort, wo grosse Datenmengen als Basismaterial gesammelt oder verteilt werden muessten. Dagegen seien aktuellen und umfangreichen Informationssammlungen wie sie fuer "News on demand" oder fuer Produktkataloge mit Preislisten benoetigt wuerden, auf der CD-ROM Grenzen gesetzt.