Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1999 - 

Gastkommentar

Online-Kunden warten nicht

Anne Landstra, Geschäftsführer Simac ICT GmbH, Hannover

Bisher haben sich mit Hochverfügbarkeit nur DV-Abteilungen von Banken oder anderen sensiblen Branchen wie der Automobilindustrie befaßt. Doch im Zeitalter des E-Commerce mit seinem 24stündigen Produktangebot rund um den Globus wird dieses Thema plötzlich für viele Firmen überlebenswichtig. Man stelle sich nur vor, welchen Umsatzausfall ein großes Handels- und Versandunternehmen haben wird, wenn das Rechnersystem für mehrere Stunden außer Betrieb ist. Nicht immer sind Kunden bereit, bis zur Wiederaufnahme der Geschäftsaktivität zu warten - schon gar nicht im Business-to-Business-Sektor. Mit Hilfe des Internet decken sie ihren Bedarf eben anderweitig. Wenn sie die gesuchte Ware dort günstiger oder in besserer Qualität bekommen, können sie für immer verloren sein.

Den volkswirtschaftlichen Schaden, der in Deutschland jedes Jahr durch gestörte Rechner verursacht wird, schätzen Experten von Strategy Partners und IT Research auf etwa 1,5 bis 2,0 Milliarden Mark. Die Einbußen durch entgangenen Produktverkauf, Imageschaden oder dauerhaft verlorengegangene Kunden sind darin noch gar nicht berücksichtigt. Sie dürften etwa das Zehnfache der eigentlichen Ausfallkosten betragen. Jede noch so kleine unfreiwillige Auszeit vertreibt Kunden, temporär oder eben dauerhaft. Wie auch immer Hochverfügbarkeits- und Sicherheitskonzepte aussehen, ob Cluster-Lösung, Multiprozessor-Rechner, Backup-Systeme mit einem Outsourcing-Partner, eines ist sicher: Wer nicht ständig online verfügbar ist, hat ein großes Problem. Seine Schadenssumme übersteigt mit Sicherheit die Ausgaben für eine absturzsichere IT um ein Vielfaches.