Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1996 - 

Seminare vermitteln praxisnahes Know-how

OO-Programmierung hilft die Kosten senken im SW-Zyklus

Das Seminar "Entwurfstechniken und Software-Architekturen" aus der Schulungsreihe "Objektorientierte Systementwicklung" bietet die GI Deutsche Informatik-Akademie GmbH, Bonn, vom 17. bis 19. Juni 1996 auf Schloß Dagstuhl bei Trier an. Ausgehend von den Ausdrucksmitteln des objektorientierten Modells werden im Rahmen der Schulung Entwurfsprinzipien zur Konstruktion wiederverwertbarer Komponenten vorgestellt. Die Teilnehmer lernen Problemlösungen, Standardarchitekturen und Modelle des dynamischen Verhaltens von Systemen kennen. Sie sammeln darüber hinaus anhand eines Übungsbeispiels erste praktische Erfahrungen mit der Objektorientierung. Die Teilnahmegebühr beträgt 2100 Mark, für GI-Mitglieder reduziert sie sich auf 1580 Mark.

Zum Seminar "Objektorientierte Programmierung in C++" lädt die Hochschule Bremen vom 17. bis 22. Juni 1996 ein. C ist laut Veranstalter die am weitesten verbreitete Programmiersprache im technischen Bereich. C++ sei eine objektorientierte Obermenge von C und werde C mittelfristig ablösen. C++ sei unter anderem sicherer als C, weil mehr Fehler bereits durch den Compiler gefunden werden. Darüber hinaus erlaube C++ eine bessere Modellierung der realen Welt und senke dadurch die Kosten für Entwicklung und Pflege der Software. Das Seminar bietet eine Einführung in C++ mit besonderer Betonung der objektorientierten Prinzipien. Es befähigt die Teilnehmer, sofort mit C++ zu arbeiten und die entsprechende Fachliteratur zu verstehen. Die Schulung wird geleitet von Professor Ulrich Breymann, Hochschule Bremen, der auch Mitglied im DIN-Arbeitskreis zur internationalen Standardisierung von C++ ist. In der Teilnahmegebühr von 1500 Mark ist Begleitmaterial und Breymanns Buch "C++ - Eine Einführung" enthalten.

Informationen: GI Deutsche Informatik-Akademie GmbH, Ahrstraße 45, 53175 Bonn, Telefon 02 28/30 21 64, Telefax 02 28/37 86 90.

Hochschule Bremen, Koordinierungsstelle für Weiterbildung, Werderstraße 73, 28199 Bremen, Telefon 04 21/59 05-162, Telefax 04 21/59 05-190.