Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.08.2000

Open-Source-Netware geplant

SAN FRANZISKO (IDG) - Die Timpanogas Research Group Inc. (TRG) entwickelt ein Open-Source-Betriebssystem, das zu Novells Netware kompatibel sein soll. Zündstoff liefert vor allem die Tatsache, dass bei TRG ehemalige Novell-Mitarbeiter beschäftigt sind, die über Insiderwissen verfügen. Das geplante Betriebssystem trägt den Namen Manos (Metropolitan Area Network Operating System) und wird frühestens in der zweiten Hälfte kommenden Jahres fertig werden. Es basiert auf einem ähnlichen Software-Kernel wie Novells Netware. Das Produkt trägt die Handschrift Jeff Merkeys, eines ehemaligen leitenden Wissenschaftlers von Novell. Merkey war auch an der Entwicklung des Original-Netware-Kernels beteiligt.

Aus diesem Grund wird Novell die Pläne der Company sicher genau unter die Lupe nehmen und bei eventuellen Unrechtmäßigkeiten dagegen vorgehen. Bereits vor drei Jahren hatte Novell einen Prozess gegen TRG angestrengt, um das Unternehmen davon abzuhalten, Clustering-Software für Netware-Server anzubieten. Damals beschuldigte Novell den Konkurrenten, geistiges Eigentum gestohlen zu haben. Der Streit wurde beigelegt, indem TRG eine ungenannte Summe an Novell zahlte.