Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


07.02.2006

Open Text spart sich fit

Investoren honorieren die Restrukturierung des Unternehmens.

Trotz eines Einbruchs des Nettogewinns um 75 Prozent im zweiten Fiskalquartal legten die Aktien von Open Text in der vergangenen Woche zu. Sonderaufwendungen etwa für Entlassungen hatten im abgeschlossenen Berichtszeitraum mit 8,8 Millionen Dollar zu Buche geschlagen, der Nettoprofit fiel im Jahresvergleich von elf Millionen auf 2,7 Millionen Dollar. Das bereinigte Ergebnis stagnierte bei rund 15,5 Millionen Dollar. Zudem schrumpfte der Umsatz des Content-Management-Anbieters von 114,7 Millionen auf 110,8 Millionen Dollar. Jedoch wurden die Erwartungen der Analysten in puncto Umsatz und Ertrag übertroffen.

Das kanadische Unternehmen hatte im vergangenen Herbst nach schwachen Ergebnissen angekündigt, sich auf die Profitabilität zu konzentrieren. Rund 15 Prozent der Stellen sollten abgebaut werden. Mit der Straffung defizitärer Bereiche erklärte Open Text auch den jüngsten Rückgang der Lizenzeinnahmen. Dank der Restrukturierung sollen pro Jahr rund 40 Millionen Dollar an Kosten eingespart werden. Zusätzliches Geschäft verspricht sich die Softwarefirma von einer Partnerschaft mit Microsoft, die im November intensiviert worden war. Die vom Open-Text-Management genannten finanziellen Ziele für das laufende dritte Quartal lagen im Rahmen der Wallstreet-Erwartungen. (ajf)