Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.11.1980 - 

Rationalisierte Fertigung im Schiff- und Stahlbau:

Optimal zugeschnittene Schiffbaubleche

HAMBURG (je) - Den wirtschaftlichen Einsatz von Brennschneidmaschinen beim Zuschnitt von Schiffbaublechen gewährleistet das Programmpaket "Bauteile-SMD" des Hamburger Ingenieurbüros Schiffko. So äußert sich der Anbieter und verweist darauf, daß in über 60 Betrieben des Schiff- und Stahlbaus in 20 Ländern Bauteile-SMD installiert ist.

Mit dem Bauteil-Programmpaket werden Fertigungsunterlagen bereitgestellt, mit denen nicht nur das Anzeichnen und Schneiden der Bleche weitestgehend vom Computer gesteuert werden kann. Vielmehr liefert das Programm auch die Informationen für die Materialbestellung, Arbeitsvorbereitung und Fertigungsplanung.

Besonders bemüht haben sich die Hamburger um einfache Bedienungsführung über Bildschirm und Flexibilität zur Anpassung an die jeweilige Betriebsorganisation, vorhandene Rechnerausstattung und die Steuersysteme der eingesetzten Brennschneidmaschinen.

Die Schiffsformdatei ist Basis folgender Teilprogramme des Bauteil-Programmpakets:

- Schiffsform-Aufbereitung mit Ein- und Ausgaberoutinen;

- Geometrie mit Formenbestimmung beliebiger Bauteile innerhalb des Schiffsrumpfes;

- Registrierung und Verwaltung einmal erfaßter Bauteile;

- Teilautomatisierte und automatisierte Verschachtelung (Nesting) von Einzelbauteilen in Blech-Rohtafeln oder Blech-Resttafeln;

- Brennplatten und Restplatten-Datei mit Berechnung der Arbeitsvorbereitungsdaten zur Fertigungsplanung und Lochstreifenausgabe für die Fertigung.

Um aus einer größeren Platte mehrere kleinere Bauteile mit möglichst wenig Verschnitt auszuschneiden, müssen diese Teile optimal verschachtelt werden. Im Bauteilpaket erfolgt zunächst ein automatisches Vorverschachteln, das heißt der Rechner unterbreitet Vorschläge für eine weitgehend optimale Lösung auf dem Bildschirm.

Der Bedienungsmann kann aus diesen Vorschlägen die günstigste Lösung auswählen, zusätzliche Teile, die nicht in der Datei enthalten sind, einfügen und die Verschachtelung auf Grund seiner Erfahrung und Routine verfeinern. Mit einem Lichtstift kann er dazu die einzelnen Bauteile auf dem Bildschirm hin- und herschieben. Der Rechner kontrolliert die dabei eingegebenen Anordnungen auf ihre Durchführbarkeit. Auch die notwendigen Informationen über die Schnittfolge, Brennbrücken etc. werden am Bildschirm eingegeben.

Als "Nebenprodukt" liefert der Rechner beim Bildschirmschachteln Informationen für die Arbeitsvorbereitung und Materialwirtschaft. Das in Fortran geschriebene Programmpaket läuft derzeit auf verschiedenen Rechnern von Control Data, General Automation und IBM und kostet zwischen 40 000 und 50 000 Mark.

Informationen: Schiffko Ingenieurbüro, Stubbenhuk 10, 2000 Hamburg 11, Tel.: 040/ 36 20 94.